Seinen Ball liebt der Akitamischling besonders.
Dieser Inhalt steht nur unseren Abonnenten zur Verfügung
Hiermit erhalten Sie Zugriff zu unseren Premiuminhalten.
Seinen Ball liebt der Akitamischling besonders.

Der Akitamischling Hatchiko sollte eigentlich eingeschläfert werden, weil er schon einmal einen Menschen gebissen hat. Der „Hundeflüsterer“ Peter Löser aus Fronreute hat sich dem Hund angenommen.

plus

Mit Schwäbische Plus weiterlesen

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher exklusiv für unsere Plus-Abonnenten zur Verfügung. So erhalten Sie unbegrenzten Zugriff zu allen Inhalten:

Der Akitamischling Hatchiko sollte eigentlich eingeschläfert werden, weil er schon einmal einen Menschen gebissen hat. Der „Hundeflüsterer“ Peter Löser aus Fronreute hat sich dem Hund angenommen. Hatchiko ist jetzt, nach zwei Monaten bei Löser, ein anderer Hund. Nun sucht er ein neues Zuhause.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion zu dieser Galerie wurde deaktiviert.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.