Theaterfreunde Blitzenreute spenden 3000 Euro

Lesedauer: 2 Min
 Die Theaterfreunde Blitzenreute spenden 3000 Euro für eine Blitzenreuter Familie, deren Haus jüngst bei einem Unglück ausgebran
Die Theaterfreunde Blitzenreute spenden 3000 Euro für eine Blitzenreuter Familie, deren Haus jüngst bei einem Unglück ausgebrannt ist, sowie die Initiative „Drachenkinder“ und das Fronhofener Kinder- und Heimatfest. (Foto: Christoph Stehle)
cas

Die Nachfrage für die zwölf Aufführungen der Theaterfreunde Blitzenreute ist wieder überragend gewesen, und deshalb kann der Verein aus dem Reinerlös drei Empfängern Spenden von insgesamt 3000 Euro zukommen lassen: Dies sind eine Blitzenreuter Familie, deren Haus jüngst bei einem Unglück ausgebrannt ist, sowie die Initiative „Drachenkinder“ und das Fronhofener Kinder- und Heimatfest im Sommer mit dem historischen Festzug als Mittelpunkt.

Das Stück „Das schwäbische Paradies“ von Manfred Eichhorn ist nicht nur ein wahrer Festschmaus für die wieder beachtlichen Charakterdarsteller der Theaterfreunde und eine wunderbare Komödie – nicht zuletzt die Persiflage auf den doch manchmal sehr irdischen Himmel und die Ewigkeit. Aber nicht nur das. Auch wenn die Theaterfreunde immer schon Stücke mit Anspruch über die Komödie hinaus gegeben haben, so berührt „Das schwäbische Paradies“ doch auch die Tiefen der menschlichen Existenz rund um die Endlichkeit des Lebens und den Tod. Dabei hat Eichhorn eine Mundart-Variante des „Brandner Kasper“ von 1871 vorgelegt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen