Teure Hofsanierung

Lesedauer: 2 Min
 Die mutmaßlichen Wucherer richten ihre Angebote zumeist an ältere Bürger.
Die mutmaßlichen Wucherer richten ihre Angebote zumeist an ältere Bürger. (Foto: Postbank Pressedienst Extra)
Schwäbische Zeitung

Wegen Wuchers ermittelt die Polizei gegen zwei Männer, die am Donnerstagnachmittag für die Säuberung und Versiegelung der gepflasterten Fläche eines Wohnanwesens 2000 Euro in bar von einem älteren Ehepaar kassierten. Die Geschädigten waren gegen 15 Uhr von einem jungen Mann angesprochen worden, der laut Polizeimeldung vorgab, von einer Baumesse in Friedrichshafen zu kommen, und anbot, die Säuberung der Pflastersteine zum halben Preis auszuführen. Nachdem man sich mit Materialkosten auf 2000 Euro geeinigt hatte, reinigten der Mann und dessen hinzugekommener Begleiter anschließend mit einem Hochdruckreiniger die etwa 80 Quadratmeter große Fläche, imprägnierten diese anschließend und füllten die Fugen mit Quarzsand. Gegen 18.30 Uhr hatten die beiden Männer ihre Arbeiten beendet und fuhren nach Aushändigung des Bargeldbetrages mit ihrem weißen Kastenwagen davon. Die Polizei schließt nicht aus, dass noch weitere Personen von den Männern auf diese Art und Weise angesprochen wurden.

Mehr zum Thema
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen