Es geht wieder los: Die Crosslaufserie Oberschwaben startet am Sonntag in Blitzenreute.
Es geht wieder los: Die Crosslaufserie Oberschwaben startet am Sonntag in Blitzenreute. (Foto: Archiv: Derek Schuh)
Schwäbische Zeitung

Vorangemeldete Serienläufer haben während der gesamten Serie dieselbe Startnummer. Meldeschluss ist jeweils donnerstags vor dem Lauf um 20 Uhr. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis 30 Minuten vor dem Start möglich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.crosslaufserie-oberschwaben.de

Die Crosslaufserie Oberschwaben startet am Sonntag in die 42. Auflage. Wie in den vergangenen Jahren eröffnet wieder die Leichtathletik-Abteilung des SV Blitzenreute um Iris Fischer, Margot Kolbeck und Klaus Stocker die vierteilige Serie. Die weiteren Stationen sind Bad Waldsee (13. Januar), Biberach/Birkenhard (27. Januar) und zum traditionellen Abschluss Vogt (10. Februar).

Dass die Serie seit 42 Jahren kaum an Attraktivität verloren hat, liegt einerseits daran, dass es für die Leichtathleten aus nahezu allen Laufdisziplinen eine ideale Vorbereitung für die Saison ist. Andererseits werden attraktive Streckenprofile geboten, bei denen Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Kondition in einem Paket geschult werden.

So werden sich am Sonntag an der Startlinie viele baden-württembergische Spitzenläufer und zahlreiche Titelträger treffen, um auf der etwa 7,5 Kilometer langen Strecke ihre Form zu testen. „Wir hatten eine Woche vor dem Wettkampf bereits weit über 100 Meldungen bei den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“, freut sich Klaus Stocker. „Erfahrungsgemäß melden sich viele Teilnehmer erst kurz vor dem Wettkampf an. Wir rechnen mit etwa 200 Serienläufern.“

Das Siegertrio der Männer der vergangenen Serie ist auch in diesem Jahr wieder am Start. Allen voran der Gesamtsieger Efrem Tadese, der in diesem Jahr nicht nur den Einstein-Halbmarathon in Ulm gewonnen hat, sondern auch über 3000 Meter und 5000 Meter sehr ansprechende Zeiten lief. Mit seinen Vereinskameraden Aimen Haboubi und Fabian Konrad wird der SSV Ulm 1846 bei der Crosslaufserie auch als Mannschaft sehr schwer zu schlagen sein. Haboubi punktete in dieser Saison vor allem auf den Mittelstrecken – wie auch der amtierende baden-württembergische Waldlaufmeister (Kurzstrecke) und Drittplatzierte auf der Langstrecke Fabian Konrad. Konkurrenz aus den eigenen Reihen kommt von Muhammad Lamin Bah, der mit 1:08 Stunden im Halbmarathon die Nummer vier in der württembergischen Rangliste ist. Von den bereits angemeldeten Serienläufern könnte der starke Mittelstreckenläufer Patrick Weisser vom VfB LC Friedrichshafen ein Wörtchen bei der Vergabe der Podestplatzierungen mitreden. Angesichts der starken Konkurrenz ist die Frage, ob die Männer der LG Welfen ihren zweiten Platz in der Mannschaftswertung wiederholen können.

Wolf ist nach Ulm gewechselt

Bei den Frauen ist der Ausgang der Serie noch völlig offen. Vom Siegerpodest 2017/18 (Jehle, Kirchner, Moisson) steht noch keine Athletin in der Starterliste. Mit dabei ist die Drittplatzierte von Blitzenreute, Verena Cerna (SSV Ulm 1846), die in diesem Jahr beim Frankfurt-Marathon mit 2:47:39 Stunden einen starken Eindruck hinterließ. Die Frauenmannschaft des SSV Ulm 1846 verstärkt die Jubiläumssiegerin der Serie 2016/17, Paulina Wolf, die in Ulm ihr Medizinstudium aufgenommen hat und von den TSV Reute Runners nach Ulm gewechselt ist. Von der LG Welfen wird die Bergläuferin und amtierende deutsche Meisterin im Treppenlauf, Monica Carl, in Blitzenreute versuchen, den Ulmerinnen Paroli zu bieten.

Sowohl die Spitzen- als auch die Breitensportler nutzen die Crossläufe, um sich für die Bahn-, Straßen- und Berglaufsaison in Form zu bringen. Die Kinderläufe starten am Sonntag um 13.30 Uhr, die U14 und U16 um 13.45 Uhr, die U18 und U20 um 14 Uhr. Der Hauptlauf beginnt um 14.30 Uhr.

Vorangemeldete Serienläufer haben während der gesamten Serie dieselbe Startnummer. Meldeschluss ist jeweils donnerstags vor dem Lauf um 20 Uhr. Nachmeldungen sind am Veranstaltungstag bis 30 Minuten vor dem Start möglich. Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.crosslaufserie-oberschwaben.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen