„Sendung mit der Maus“ besucht Rimmeles Hühnerhof

Lesedauer: 3 Min
Schwäbische Zeitung

Der Tag der Deutschen Einheit am Donnerstag, 3. Oktober, steht im Zeichen der Kinder und Familien. Denn „Die Sendung mit der Maus“ hat laut einer Pressemitteilung zum neunten bundesweiten „Türöffner-Tag“ aufgerufen. Auch in der Region werden sich dann Türen öffnen, die sonst für Kinder verschlossen sind. So gibt es „Sachgeschichten live“ von Rimmeles Hühnerhof in Fronreute-Feldmoos.

Für insgesamt 60 Kinder mit ihren Familien wird die Familie Rimmele am 3. Oktober ihr Hoftor öffnen. Die kleinen und großen Gäste können dann bei einer zweistündigen Hofführung entdecken, wo und wie Hühner leben, was sie fressen und was Bodenhaltung auszeichnet. Beim Eiersortieren können die Kinder selbst Hand anlegen. Und es wird die Frage beantwortet „Wie kommt das Ei auf meinen Frühstückstisch?“. Rimmeles Hühnerhof ist eigenen Angaben zufolge ein kleiner, familiengeführter landwirtschaftlicher Betrieb mit dem Schwerpunkt Hühnerhaltung mit Direktvermarktung sowie Ackerbau.

Laut Veranstalter gibt es zwei Führungen und zwar von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Die Teilnahme ist nur möglich nach Anmeldung per E-Mail an Rimmeleshuehnerhof@t-online.de (begrenztes Platzkontingent). Die Gäste erwartet eine kleine Bewirtung.

Am „Türöffner-Tag“ der „Sendung mit Maus“ können Kinder und Familien überall in Deutschland bei freiem Eintritt Sachgeschichten live erleben. Mehrere Hundert Einrichtungen, Unternehmen, Forschungslabore, Vereine und Werkstätten öffnen am 3. Oktober Türen, die Kindern sonst verschlossen bleiben und hinter denen es etwas Spannendes zu entdecken gibt. Die Türöffner führen ihre Veranstaltungen komplett in Eigenregie durch. „Die Sendung mit der Maus“ wird über den „Türöffner-Tag“ voraussichtlich am Sonntag, 8. Oktober, 9.30 Uhr (Das Erste) und 11.30 Uhr (KiKA) sowie online am 3. Oktober selbst berichten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen