Schwerer Unfall bei Ebenweiler - Radfahrerin tot

Lesedauer: 2 Min
Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Auto ist am Samstagabend eine 89-jährige Fahrradfahrerin bei Ebenwei
Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Auto ist am Samstagabend eine 89-jährige Fahrradfahrerin bei Ebenweiler (Landkreis Ravensburg) tödlich verletzt worden. (Foto: dpa)
sz

Bei einem Zusammenstoß zwischen einer Radfahrerin und einem Auto ist am Samstagabend eine 89-jährige Fahrradfahrerin bei Ebenweiler (Landkreis Ravensburg) tödlich verletzt worden.

Ein 52-jähriger Fahrer eines Landrover Defender befuhr gegen 18.10 Uhr die K7963 von Ebenweiler kommend in Richtung Unterwaldhausen. Dem Polizeipräsidium Konstanz zufolge wurde auf Höhe der Kleingartenanlage Roschen die Sicht des Landrover-Fahrers durch wechselnde Lichtverhältnisse beeinträchtigt.

Hierbei übersah er die Radfahrerin und erfasste diese mit dem Fahrzeug. Die 89-Jährige wurde auf die Fahrbahn geschleudert und durch den Aufprall getötet. Derzeit ist nicht geklärt, ob die Frau zum Unfallzeitpunkt auf der K7963 in gleicher Fahrtrichtung wie der Landrover-Fahrer fuhr, oder ob sie im Bereich der Kleingartenanlage aus einem Feldweg auf die Fahrbahn fuhr und die Fahrspur des Landrover querte.

Polizei sucht nach Zeugen

Zur Klärung dieses Umstands bittet die Polizei Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, sich dringend mit dem Verkehrskommissariat in Kißlegg, Telefon, 07563/90990, oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Insbesondere zwei Fußgänger, welche sich zum Unfallzeitpunkt in unmittelbarer Nähe zur Unfallstelle aufgehalten haben und eventuell den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich zu melden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg wurde zu Klärung des Unfallhergangs ein Sachverständiger eingeschaltet.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen