Erfolgreicher Januar verringert Minus aus den Vorjahren

Lesedauer: 3 Min

Zum Vorstandsteam des Skiclubs Ebenweiler gehören Christian Knörle, Anita Huber, Markus Linz, Elise Kool, Udo Hund, Annika Meye
Zum Vorstandsteam des Skiclubs Ebenweiler gehören Christian Knörle, Anita Huber, Markus Linz, Elise Kool, Udo Hund, Annika Meyer, Michael Klotz und Michael Mayer. (Foto: zirn)
Brigitte Zirn

Mit weit über 600 Mitgliedern ist der Skiclub Ebenweilers größter Verein. Die alljährlichen Skikurse mit stets rekordverdächtigen Teilnehmerzahlen sowie die Ausfahrten sorgen regelmäßig für Zuwachs auf der Mitgliederliste. Das zeigte sich nun bei der Hauptversammlung.

Auch die vielfältigen im Lauf der Jahre unter dem Dach des Skiclubs entstandenen Angebote für das Sommerhalbjahr locken neue Interessenten aus der ganzen Region in den Ebenweiler Verein. Neben der Abteilung Tennis gibt es unter der Rubrik Gymnastikgruppen gebündelt ein Angebot an Freizeitsport: vom Baby-Turnen bis zum Sport für Ältere, vom E-Bike über Mountain- und Renn- bis zum normalen Tourenrad, von Laufen über Nordic-Walking bis Wandern, vom Rückentraining bis „Bauch, Beine, Po“.

Entsprechend umfangreich waren in der Hauptversammlung die Tätigkeitsberichte der Abteilungsleiter. Nach der Begrüßung durch Udo Hund würdigte Markus Linz als stellvertretender Vorsitzender den guten Ruf, den Ebenweilers flächendeckendes Angebot über die Grenzen der Gemeinde hinaus genießt. Dass damit viel Organisationsarbeit verbunden ist, zeigte Schriftführerin Elise Kools lange Liste von Sitzungen des Gesamtvorstands und der einzelnen Abteilungsleiterteams. Annika Meyers umfangreicher Kassenbericht zeugte von soliden finanziellen Verhältnissen, und Janette Scharfenbergs Überblick über die Aktivitäten der einzelnen Gruppen machte deutlich, dass in Ebenweiler eigentlich fast jeder seinem persönlichen Sport frönen kann.

Verantwortlich für die Skischule konnte Michael Strässle erleichtert berichten, dass die idealen Wetterverhältnisse im diesjährigen Januar die finanziellen Verluste durch die beiden vorausgegangenen schneearmen Winter zwar noch nicht ausgeglichen, aber doch gemildert haben. Mit zwei Ausbildern und 38 lizenzierten Übungsleitern garantiert die Ski- und Snowboard-Schule allen Gruppen vorbildliche Ausbildung und Betreuung. Über die Abteilung Tennis berichtete Michael Klotz von umfangreichen Instandhaltungsarbeiten im und um das Vereinsheim, von einem gelungenen Ausflug nach Iznang, von Plänen für ein Hallenturnier im nächsten Winter in Weingarten und lud zur Eröffnung der Tennissaison 2018 mit einem Bändelesturnier am 29. April ein.

Nach Christa Staudachers Bestätigung vorbildlicher Kassenführung durch Annika Meyer und Lena Paul wurde die von Bürgermeister Tobias Brändle beantragte Entlastung der Vorstandschaft einstimmig erteilt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen