Krippenausstellung zeigt vielfältige Handarbeit

Lesedauer: 3 Min
Handgeschnitzt und bemalt oder aus Pappmaché und Stoff: Die Ausstellung in Christazhofen zeigte vielseitige Krippen.
Handgeschnitzt und bemalt oder aus Pappmaché und Stoff: Die Ausstellung in Christazhofen zeigte vielseitige Krippen. (Foto: Bischofberger)

Ob von Meisterhand geschnitzt oder von Kindern liebevoll gestaltet. Bei der Krippenausstellung im Alten Pfarrhaus in Christazhofen am dritten Advent, kamen nicht nur eingefleischte Liebhaber von Krippen ins Schwärmen.

Veranstaltet wurde die vorweihnachtliche Ausstellung von den Landfrauen der Gemeinde. „Private Eigentümer von Krippen aller Art wurden dazu eingeladen ihre Schmückstücke hier zu präsentieren“, erklärte Organisatorin Annemarie Voss. Ob alt oder neu, jede Familie habe zu ihrer Krippe eine Geschichte. Manche Krippen seien schon über hundert Jahre alt und wurden von einer Generation zur nächsten übergeben. Wieder andere wurden im letzten Sommer von Kindern hergestellt, im Rahmen der Ferienfreizeit.

Auch die Machart der Figuren sei vielfältig. Teils wurden sie von Hand geschnitzt, teils in Formen gegossen, gebacken und anschließend bemalt. Menschen und Tiere auch aus Pappmaché oder Filz und Stoff. Und allen gemeinsam wurde Leben eingehaucht, Jesu Geburt lebendig dargestellt. Dabei fanden Josef und Maria ihre Unterkunft zum Teil in aufwändig gebauten Schwarzwaldhäusern oder aber in einfachen Überdachungen.Sogar eine Tabakschachtel wurde in eine Krippe umfunktioniert, bestückt mit kleinen detailgetreuen Figuren. Die Besitzerin habe sie vom Opa in einer hölzernen Schachtel bekommen. Auch dieses Stück hat schon viele Jahre überlebt.

Selbst in orientalischer Umgebung fand man das Jesuskind. Einige der Krippen waren gut geschützt hinter Glas zu bestaunen.Sie bestanden aus mehreren Etagen, auf denen verschiedene Szenen der Geburt Jesu beobachten konnte, wie es sich vor langer Zeit zugetragen haben soll. Und so kennt die Liebe zum Detail keine Grenzen. Vom knisternden Lagerfeuer bis zum Kübel im Brunnen.

Eine begeisterte Besucherin schwärmt: „ Dies ist ein Ort der Besinnlichkeit in einer lauten und vom Konsum gesteuerten Welt.“ Und es spielt keine Rolle, ob alt oder neu, ob einfach oder wertvoll: Ein Krippe trägt den Gedanken von Frieden in der Welt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen