Erster Preis für Geschäftsidee aus Bodnegg

Lesedauer: 2 Min
 Die Erstplatzierten des Wettbewerbs
Die Erstplatzierten des Wettbewerbs (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Eine Geschäftsidee aus Bodnegg hat bei einem Wettbewerb für Start-Ups des baden-württembergischen Wirtschaftsministeriums einen ersten Preis gewonnen.

Bei dem Wettbewerb wurde in ganz Baden-Württemberg nach einfallsreichen Geschäftsideen und den besten Gründern und Start-Ups gesucht. Der Regional-Cup Bodensee-Oberschwaben fand im Rahmen des Gründer- und Jungunternehmertages der IHK Bodensee-Oberschwaben an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen statt. Zehn Teams präsentierten ihre Geschäftsideen vor einer Fachjury und rund 100 Zuschauern.

Den ersten Preis und 500 Euro Preisgeld hat die Geschäftsidee „Rollicoat GmbH“ aus Bodnegg gewonnen, die sich damit für das Landesfinale im Sommer qualifiziert hat. Das Team wurde zudem als Publikumsliebling ausgezeichnet. Rollicoat ist ein Sicherungsschutz für den Warentransport mit Roll-Containern auf Lastwagen. Dieser wird aus einer leichten, robusten Plane hergestellt und ist wiederverwendbar, wie es in der Pressemitteilung heißt. Die Anbringung an den Roll-Container sei einfach, zeitsparend und ergonomischer als bisher. Durch die Belastbarkeit des Materials sei der Rollicoat lange Zeit einsetzbar, nachhaltig und umweltschonend.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Geschäftsideen „kiwi microgravity“ aus Meckenbeuren und „Newbility“ aus Tettnang.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen