WKBV setzt Spielbetrieb bis zum 12. Dezember aus

 Zwangspause beim Sportkegeln: #diekugelnstehenwieder.
Zwangspause beim Sportkegeln: #diekugelnstehenwieder. (Foto: Manuel Erens/SKC Berg)
Externer Leser-Inhalt

Die hier veröffentlichten Artikel wurden von Vereinen und Veranstaltern, Kirchengemeinden und Initiativen, Schulen und Kindergärten verfasst. Die Artikel wurden von unserer Redaktion geprüft und freigegeben. Für die Richtigkeit aller Angaben übernimmt schwäbische.de keine Gewähr.

Die Freude über den Spielbetrieb hielt diese Saison nur kurz an. Nachdem von Mitte Oktober 2020 bis in den Juni 2021 kein Trainings- und Spielbetrieb möglich war, hat der Württembergischer Kegler- und Bowling-Verband (WKBV) am 24. November per Eilmeldung den aktiven Spielbetrieb erneut bis zum 12.Dezember vorerst ausgesetzt.

Aufgrund der sehr angespannten allgemeinen Lage haben die Bundesverbände nach und nach bereits Wettkämpfe abgesagt und die Bundesliga pausiert. Mit der Einführung der Alarmstufe II und den hieraus geltenden Regeln und Vorschriften ist ein Spielbetrieb nahezu nicht mehr möglich. Die Verantwortlichen des WKBV werden sich am 15.12. nochmals Beraten und die Lage neu bewerten.

Damit die Jugendspieler dem Sport weiterhin treu bleiben, bleibt hier der Spielbetrieb vorerst aufrecht. Jedoch gelten für die Durchführung der verbleibenden Spieltage strenge Auflagen.

Sobald es Neuigkeiten gibt, werden wir an dieser Stelle wieder informieren. Bis dahin wünschen wir allen Gesundheit.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie