Lea Scheuing belegt bei Top12-Turnier in Baden-Württemberg Platz sieben

Lesedauer: 4 Min

Lea Scheuing vom SC Berg belegte beim Ranglistenturnier der besten U13-Spielerinnen aus Baden-Württemberg den siebten Platz.
Lea Scheuing vom SC Berg belegte beim Ranglistenturnier der besten U13-Spielerinnen aus Baden-Württemberg den siebten Platz. (Foto: SC Berg)
Schwäbische Zeitung

Die Tischtennisspielerin Lea Scheuing vom SC Berg hat beim baden-württembergischen Top-12-Turnier der Jugend U13 in Ulm den siebten Platz belegt. Gegenüber dem Turnier im Jahr zuvor verbesserte sie sich deutlich.

Die drei baden-württembergischen Tischtennisverbände hatten zu dem Top-12-Turnier eingeladen. Lea Scheuing vertrat den SC Berg beim Wettkampf der besten jungen Spielerinnen der Altersklasse U13 aus Baden-Württemberg. Schon die Vorrundengruppe war sehr anspruchsvoll besetzt. In ihrem ersten Spiel musste Lea Scheuing gegen Lucia Behringer (SV Niklashausen), aktuell Nummer eins der Mädchen U12 in Baden-Württemberg, antreten. Behringer ist eine brillante Abwehrspielerin, was bei Mädchen dieser Altersklasse eine Seltenheit ist. Scheuing war bei früheren Begegnungen gegen Behringer chancenlos, doch diesmal sah es anders aus. Sie spielte clever sowie sicher und ließ ihrer Gegnerin im ersten Satz keine Chance. Doch Behringer steigerte sich und gewann die beiden folgenden Sätze knapp. Dann verlor Scheuing den Faden und auch das Spiel ohne Chance im vierten Satz.

Im zweiten Einzel wartete mit Amelie Fischer (TSV Untergröningen), die Nummer drei in Deutschland bei den Mädchen U13, die später auch klar das Turnier für sich entschied. Lea Scheuing verlor wie erwartet deutlich mit 0:3. Ihre dritte Gegnerin war Jovana Nikolic vom DJK SB Stuttgart. Gegen sie hatte Scheuing zuletzt beim Jahrgangsranglistenturnier knapp gewonnen. In Ulm gab ein hochklassiges und spannendes Spiel, das Nikolic mit 11:9 im fünften Satz gewann.

In ihrem vierten Spiel sicherte sich Lea Scheuing ihren ersten Sieg, Jana Mittmann (TTG Furtwangen/Schönenbach) war beim 3:0 chancenlos. In ihrer letzten Vorrundenbegegnung trat Lea Scheuing gegen Minh-Thao Nguyen (NSU Neckarsulm) an. Der erste Satz ging aus Sicht der Tischtennispielerin des SC Berg knapp mit 14:16 verloren, die beiden folgenden relativ deutlich.

Siege in der Platzierungsrunde

Somit belegte Lea Scheuing in dieser schweren Vorrundengruppe nur Platz fünf und sie spielte in der Endrunde um die Plätze sieben bis elf. Nun lief es für die Spielerin vom SC Berg deutlich besser. Gegen Laura Orda (VfL Sindelfingen) gab Scheuing zwar den zweiten Satz ab, gewann aber am Ende klar mit 3:1. Auch Lilli Fromm (TTC Reutlingen) wurde souverän mit 3:0 besiegt.

Die beiden Erfolge und das gute Satzverhältnis verhalfen Lea Scheuing in der Endabrechnung zum siebten Platz – eine Verbesserung um sieben Plätze im Vergleich zum Vorjahr, als dieses Turnier noch als Top 16 ausgetragen worden war.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen