Katholiken gedenken ihrer Verstorbenen

Lesedauer: 1 Min
Ein Moment der Besinnung: Auch auf dem Friedhof in Berg gedachten Katholiken ihrer Verstorbenen.
Ein Moment der Besinnung: Auch auf dem Friedhof in Berg gedachten Katholiken ihrer Verstorbenen. (Foto: Elke_Obser)

Allerheiligen, brennende Kerzen auf den Gräbern, ein Besuch auf dem Friedhof, Gräbersegnungen. Hierfür steht der 1. November, ein stiller Feiertag, an dem die Katholiken ihrer Verstorbenen gedenken und die Gräber mit Herbstgestecken und Lichtern schmücken. So auch an diesem Donnerstag auf dem Friedhof in Berg. Wortwörtlich ist Allerheiligen jedoch der Tag, an dem „aller Heiligen“ gedacht wird. In Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Saarland ist der 1. November ein Feiertag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen