Busverkehr zwischen Ravensburg, Berg und Fleischwangen eingeschränkt

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Die Baustellen-Fahrpläne finden sich an den betroffenen Haltestellen entlang der Buslinie 10 sowie im Internet unter www.bodo.de. Auch die bodo-App gibt Auskunft über den veränderten Fahrplan während der Bauarbeiten.

Für telefonische Rückfragen steht das Team von Omnibus Grabherr zur Verfügung unter 07529 / 971580 (Montag bis Freitag, 8 bis 15.30 Uhr).

Im Busverkehr kommt es auf der Linie 10 zwischen Ravensburg, Berg, Fronhofen, Ebenweiler und Fleischwangen) von Montag, 27. August, bis Freitag, 7. September, zu Einschränkungen.Wie das Omnibusunternehmen Grabherr mitteilt, seien Straßenbauarbeiten mit einer Vollsperrung auf der Landstraße 291 zwischen Ravensburg Bahnhof und Rafi der Grund dafür.

Daher wird laut dem Unternehmen während der Bauarbeiten ein gesonderter Baustellenfahrplan angeboten, um die Einschränkungen für Fahrgäste so gering wie möglich zu halten. Die Linienführung verläuft in dieser Zeit von Ravensburg grundsätzlich über die Weingartener Hähnlehofstraße. Von der Hähnlehofstraße kommend führt in diesem Zeitraum die Streckenführung nicht über die Panoramastraße, sondern nur über Berg-Brunnenplatz. Der Bus wendet bei Rafi.

Die Haltestellen im Gemeindegebiet Berg können in dieser Zeit nicht nach dem Regelfahrplan angefahren werden, so Grabherr. Die Haltestellen „Wilhelm-Gindele-Straße“, „Panoramastraße“, „Großtobler Straße“ und „Rafi“ stadtauswärts werden in dieser Zeit nicht bedient. Fahrgäste werden gebeten auf die Haltestellen Brunnenplatz bzw. Rafi „stadteinwärts“ auszuweichen.

Während der Straßenbauarbeiten muss mit einer zusätzlichen Verkehrsbelastung in den Ampelbereichen der Ausweichstrecke gerechnet werden sowie einer zeitweisen Behinderung durch Baufahrzeuge. In der Folge kann es zu Verspätungen im Fahrplan kommen. Fahrgäste werden gebeten, dies bei ihrer Fahrtenplanung zu berücksichtigen.

Ab Samstag, 8. September, gilt dann wieder der Regelfahrplan.

Die Baustellen-Fahrpläne finden sich an den betroffenen Haltestellen entlang der Buslinie 10 sowie im Internet unter www.bodo.de. Auch die bodo-App gibt Auskunft über den veränderten Fahrplan während der Bauarbeiten.

Für telefonische Rückfragen steht das Team von Omnibus Grabherr zur Verfügung unter 07529 / 971580 (Montag bis Freitag, 8 bis 15.30 Uhr).

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen