Grüne in Baindt haben ihre Liste voll

Lesedauer: 2 Min
 Bei der Kommunalwahl im Mai tritt in Baindt erstmals eine grüne Liste an.
Bei der Kommunalwahl im Mai tritt in Baindt erstmals eine grüne Liste an. (Foto: Grüne Liste Baindt)
Schwäbische Zeitung

Erstmals tritt in Baindt eine grüne Liste an. Für die kommenden Gemeinderatswahl im Mai stehen zwölf Kandidatinnen und Kandidaten für „Bündnis 90/ Die Grünen“ bereit, um in Baindt kommunalpolitisch aktiv zu werden.

„Mit fünf Frauen zeigt auch diese Grüne Liste eine starke Frauenpräsenz“, heißt es dazu in einer entsprechenden Pressemitteilung. Ökologie und das Stärken des sozialen Miteinanders seien die Ausrichtungen, mit denen die Baindter Grünen den Wahlkampf thematisch gestalten wollen. Wobei man sich einig sei, dass Umwelt- und Klimaschutz zu Recht von der Jugend mit größter Wichtigkeit gesehen wird. Nach dem Wahlprozedere am vergangenen Freitag, geleitet von den Kreistagsgrünen Peter Andresen und Roswitha Pohnert, sei gefeiert und gleich weiter geplant geworden: „…und bald wird auch unserer ,Jüngster’ jünger sein als 33.“ Die Jugend von Baindt werde bei den Grünen auf offene Ohren und Herzen treffen.

Auf der Liste des frisch gegründeten grünen Ortsvereins der Grünen stehen: Michael Spiegel (Ingenieur für Umweltschutz und Arbeitssicherheit, Antje Claßen Leitung (Politikwissenschaftlerin), Norbert Herz (Umweltingenieur), Doris Graf (Gymnasiallehrerin), Sebastian Sona (Online-Marketing-Manager), Barbara Lyszus Osteopathin (Heilpraktikerin, Physiotherapeutin), Dirk Gutzeit (Solaringenieur), Daniela Böhner (Technische Oberlehrerin), Ludwig (Lutz) Laepple (Lehrer im Ruhestand und Lehrbeauftragter an der PH), Kornelia Lehn (Diplom-Sozialarbeiterin), Bernhard Widmann (Arzt) und Torsten Hopperdietzel (Techniker, Fachplaner bauliche Barrierefreiheit).

Bisher gibt es im Baindter Gemeinderat nur zwei Fraktionen: die CDU und die Freien Wähler.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen