Baindter Gemeinderat legt neuen Wahltermin fest

Lesedauer: 3 Min

Die Bürgermeisterwahl in Baindt wird am Sonntag, 2. Dezember, stattfinden. Eine eventuell notwenige Neuwahl wird am 16. Dezemberg abgehalten. Das hat der Baindter Gemeinderat in seiner Dienstagssitzung beschlossen. Zusammen mit diesem Beschluss sind sämtliche andere Beschüsse im Zusammenhang mit der Bürgermeisterwahl aufgehoben worden.

Das war notwenig geworden, weil der Gemeinderat den Wahltermin zur Bürgermeisterwahl auf den Sonntag, 25. November, festgelegt hat. Da dieser Tag in diesem Jahr der Totengedenktag ist, kann am 25. November auch keine Wahl stattfinden. Das ist in Paragraf 2 des Kommunalwahlgesetzes geregelt. Das war einem Bürgermeisterkollgen von Elmar Buemann aufgefallen, der ihn darauf aufmerksam gemacht hat.

Allerdings war die Stelle eines hauptamtlichen Bürgermeisters bereits am 24. August im „Staatsanzeiger“ und am Tag darauf in der „Schwäbischen Zeitung“ ausgeschrieben. Daraufhin gaben sogleich zwei Kandidaten ihre Bewerbungen auf dem Baindter Rathaus ab: die Eschacher Ortsvorsteherin Simone Rürup sowie Stefan Obermeier, der ehemalige Ebenweiler Bürgermeister und Vermessungsdirektor beim Landratsamt Ravensburg. Beide sind mittlerweile in der Gemeinde Baindt präsent und befinden sich im Wahlkampfmodus. Sowohl Simone Rürup als auch Stefan Obermeier waren als Zuhörer bei der jüngsten Gemeinderatssitzung dabei.

Da die Stellenausschreibung jetzt noch einmal mit den korrekten Daten, also dem 2. und dem 16. Dezember, erfolgen muss, müssen auch die beiden Kandidaten ihre Bewerbung noch einmal neu abgeben. Jetzt hat der Gemeinderat beschlossen, dass die Stellenausschreibung am kommenden Freitag, 14. September, sowohl im Baindter Amtsblatt, im „Staatsanzeiger“ und in der „Schwäbischen Zeitung“ erfolgen wird. Dieses Mal hat die Gemeindeverwaltung die Ausschreibung auch auf das dritte Geschlecht (m/w/d) angepasst. Die neue Bewerbungsfrist läuft jetzt bis Montag, 5. November, um 18 Uhr.

Elmar Buemann hatte im Januar bekannt gegeben, nicht mehr bei der Bürgermeisterwahl anzutreten. 2010 war er in seine zweite Amtszeit gewählt worden. Elmar Buemanns letzte Gemeinderatssitzung wird im Februar 2019 sein.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen