20 000 Euro Schaden bei Vorfahrtsunfall

Lesedauer: 1 Min
 Bei einem Unfall in Baindt entstanden 20 000 Euro Sachschaden.
Bei einem Unfall in Baindt entstanden 20 000 Euro Sachschaden. (Foto: dpa / Friso Gentsch)
Schwäbische Zeitung

An der Einmündung der Friesenhäusler Straße in die Thomas-Dachser-Straße in Baindt hat es am Mittwochnachmittag heftig gekracht. Grund dafür war ein Vorfahrtsunfall, bei dem erheblicher Sachschaden entstand.

Gegen 16.45 Uhr bog eine 34-jährige Frau laut Polizeibericht mit ihrem VW von der Friesenhäusler Straße nach links in Richtung Baienfurt ab. Beim Abbiegen übersah sie einen aus Baindt kommenden Hyundai und nahm dessen Fahrer die Vorfahrt. Eine Kollision war nicht mehr zu vermeiden. Die beiden Fahrzeuge stießen heftig zusammen. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro pro Auto. VW und Hyundai waren ziemlich demoliert, deswegen nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Personen wurden nicht verletzt.

Mehr zum Thema

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen