Unbesiegte Mattenfüchse haben Grund zum Feiern

Lesedauer: 3 Min
 Die Mattenfüchse der KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt sind in der Schüler-Bezirksliga Herbstmeister.
Die Mattenfüchse der KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt sind in der Schüler-Bezirksliga Herbstmeister. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Einen erneuten Dreierkampftag hat es in der höchsten Ringer-Jugendliga, der Bezirksklasse, gegeben. Die KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt gewann gegen den SV Triberg und Winzeln und ist damit ungeschlagener Herbstmeister.

Da Triberg nur mit sechs Ringern angereist war, stand der Baienfurter Sieg früh fest. Durch das kampflose Einstreichen von vier Höchstwertungen steuerten Maxim Hafner (28 kg GR), Oskar Härdtner (34 kg GR), Noah Can Baur (38 kg FR) und Merdijan Kadrijaj (48 kg FR) bereits vor dem Anpfiff 16:0 Punkte bei. Robert Flat (Freistil bis 25 kg) legte Mia Listar bereits nach 48 Sekunden auf die Schultern. Colin Buchkamer legte nach 2:21 Minuten gegen Sam Listar einen weiteren Schultersieg nach. Anes Qullumi verlor dagegen klar gegen den fast 20 Zentimeter größeren Muhammed-Ali Kiliclioglu. Emma Bohmeier schulterte Jan Lukas nach 22 Sekunden, Danny Mayr gewann nach 2:35 Minuten überlegen. William Lehn kämpfte mit Lukas Benzing bis zum 4:6 auf Augenhöhe, dann kassierte er wegen einer kleinen Unachtsamkeit eine Schulterniederlage. Die KG gewann dennoch souverän mit 32:8.

Winzeln gewann anschließend gegen Triberg mit 20:16, ehe Baienfurt auf Winzeln traf. Flat siegte kampflos, Buchkamer ging gegen den deutlich größeren und körperlich stärkeren Alexander Bonifazius Kopp auf die Schultern. Maxim Hafner (28 kg GR, Schultersieg nach 15 Sekunden), Bohmeier (31 kg FR, Schultersieg nach 17 Sekunden) und Mayr (57 kg GR, technisch überlegen) und Härdtner (34 kg GR, Schultersieg) legten für Baienfurt Höchstwertungen nach. Auch Kadrijaj (48 kg FR) gegen Nick Werntz und Lehn gegen Gregor Gerd Flaig landeten Schultersiege. Lediglich Anes Qullumi und Noah Can Baur verloren.

Die KG-Talente feierten so einen 28:12-Sieg – und sind unbesiegter und unangefochtener Herbstmeister. Der nächste Dreierkampf ist am Samstag, 16. November, ab 17.30 Uhr gegen Wurmlingen-Tuttlingen und Gottmadingen.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen