Ufermauer der Wolfegger Ach wird saniert

Lesedauer: 2 Min

Wie schwierig es zur Zeit ist, Baufirmen zu finden, zeigt sich einmal mehr im Fall der Sanierung der Ufermauer der Wolfegger Ach beim Wehr der Baienfurter Kunstmühle. Eine erste Ausschreibung der Arbeiten hatte der Gemeinderat aufgehoben, an der zweiten Ausschreibung beteiligten sich nur zwei Firmen; zehn Firmen hatte man angeschrieben. Die Firma Leuthe in Schlier erhielt nun den Zuschlag, für 284 366 Euro.

Samt Nebenkosten stehen für das Projekt, das dem Hochwasserschutz dient, indes rund 320 000 Euro zu Buch und damit deutlich mehr als die erste Ausschreibung ausmachte, 218 000 Euro. Allerdings musste die neue Ausschreibung ergänzt werden, weil inzwischen Schäden im Gehwegbereich aufgetreten sind und Leistungen des Regierungspräsidiums für die Brücke mitausgeschrieben wurden. Die derzeitige konjunkturelle Lage werde auch bei einer dritten Ausschreibung keine günstigeren Angebote ergeben, stellte die Gemeindeverwaltung in ihrem Arbeitspapier fest. Ohne Debatte beschloss der Gemienderat die Vergabe an die Firma Leuthe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen