„Richtungsweisende Bildungskooperation“ unterzeichnet

Lesedauer: 2 Min

Unser Foto zeigt (von links) Konrektor Werner Fürst, Schulrätin Tania Hastings, Schulleiter Peter Greiner, Rektor Andreas Lehle
Unser Foto zeigt (von links) Konrektor Werner Fürst, Schulrätin Tania Hastings, Schulleiter Peter Greiner, Rektor Andreas Lehle, Abteilungsleiterin und Gemeinderätin Andrea Arnhold und Bürgermeister Günter A. Binder. (Foto: Gemeinde Baienfurt)
Schwäbische Zeitung

Im Baienfurter Rathaus ist jetzt die Vereinbarung über eine „richtungsweisende Bildungskooperation“ unterzeichnet worden, schreibt die Gemeinde Baienfurt. Damit soll ein weiterer Baustein für eine erfolgreiche Schullaufbahn geboten werden. Bürgermeister Günter A. Binder verwies vor Schülern, Eltern und Gemeinderäten auf die derzeitigen baulichen Maßnahmen an der Achtalschule – Gemeinschaftsschule im nördlichen Schussental – mit einem Kostenvolumen von rund 13 Millionen. Baienfurt wolle der Jugend neue Bildungschancen bis zur Fachhochschulreife und zum Abitur eröffnen.

Schulleiter Peter Greiner von der Edith-Stein-Schule betonte die individuelle Förderung und beruflichen Perspektiven, ob die Ziele im Handwerk, kaufmännischen Bereich oder Abitur liegen. Seine Abteilungsleiterin Berufskolleg, die Baienfurter Gemeinderätin Andrea Arnhold, wies auf die erweiterte Bedeutung der Achtalschule für die Schüler und die Region hin. Die Kooperation beider Schulen sei mehr als eine Bildungspartnerschaft und bringe für das nördliche Schussental die angestrebte Oberstufe nach neuem pädagogischem Konzept. Fortbildungen und Austausch der Lehrkräfte würden angestrebt, um die langfristig verfolgten Bildungsziele zu erreichen.

Das Schulamt Markdorf unterstützte die Kooperation und war durch Schulrätin Tania Hastings bei der Unterzeichnungsfeier vertreten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen