Netto-Miete in Baienfurt beträgt 7,58 Euro je Quadratmeter

Lesedauer: 3 Min
 Auch für Baienfurt gibt es einen Mietspiegel.
Auch für Baienfurt gibt es einen Mietspiegel. (Foto: Armin Weigel)
Siegfried Kasseckert

Wer in Baienfurt eine Wohnung vermietet, sollte sich am Mietspiegel orientieren. Idealerweise zumindest. Jetzt hat der Gemeinderat die Fortschreibung des sogenannten qualifizierten Mietspiegels, der ab Dezember diesen Jahres gilt, gebilligt. Danach beträgt die durchschnittliche Nettomiete in Baienfurt aktuell 7,58 Euro je Quadratmeter monatlich. Im Vergleich zum bisherigen Mietspiegel, der aus dem Jahre 2017 stammt und der mit 7,38 Euro je Quadratmeter zu Buche stand, bedeutet dies eine Steigerung um lediglich 2,71 Prozent.

Die Fortschreibung des Mietspiegels, der als Empfehlung gilt, im Falle von Streitigkeiten zwischen den Mietvertragsparteien aber eine große Rolle spielen kann, basiert auf der Entwicklung des vom Statistischen Bundesamt ermittelten Preisindex für die Lebenshaltung aller privaten Haushalte in Deutschland. Ausgangspunkt sind Daten, die von Februar bis Ende April 2017 bei 1398 Haushalten in Baienfurt und in Ravensburg, Weingarten, Berg und Kißlegg durch persönliche Interviews gesammelt wurden. Die Haushalte wählte man damals nach dem Zufallsprinzip aus. Ein Arbeitskreis aus Experten der Kommunalverwaltungen, des Mietervereins Oberschwaben, der Organisation Haus & Grund Ravensburg und Weingarten sowie des EMA-Instituts für empirische Marktanalysen begleitete das damalige Verfahren.

Der Mietspiegel gilt nur für nicht preisgebundenen Wohnraum im Flächenbereich zwischen 30 und 130 Quadratmeter. Nicht unter den Mietspiegel fallen zum Beispiel Sozialwohnungen, gewerblich genutzter Wohnraum und Wohnraum in Wohnheimen. Bei den im Mietspiegel genannten Mietpreisen handelt es sich um die Netto-Kaltmiete pro Quadratmeter Wohnfläche. Betriebskosten beispielsweise für Wasser, Abwasser, Müllabfuhr, Hausmeister oder Kabelfernsehen sind darin nicht enthalten.

Aus einer Tabelle, die dem neuen Mietspiegel beigefügt ist, lässt sich ablesen, was eine Wohnung in Baienfurt an Miete kosten soll. Erfasst sind Wohnräume, die bis 1918 und bis 2019 entstanden sind, Vergleichsweise am teuersten: bis zu 34 Quadratmeter große Räume. Für Wohnungen dieser Größe, die in den Jahren 2013 bis 2019 gebaut wurden, ermittelte der Mietspiegel einen monatlichen Quadratmeter-Preis von zehn Euro, für im gleichen Zeitraum gebaute, 120 bis 130 Quadratmeter große Wohnungen 7,90 Euro je Quadratmeter.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen