Erfolgreiche Jugendringer der KG Baienfurt

Lesedauer: 2 Min
 Die Nachwuchsringer der KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt räumten in der Ostschweiz ordentlich Medaillen ab.
Die Nachwuchsringer der KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt räumten in der Ostschweiz ordentlich Medaillen ab. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Beim größten Schweizer Ringerturnier für Sechs- bis 17-Jährige in Uznach, organisiert vom Ringerclub Rapperswil-Jona, haben sich die Nachwuchskämpfer der KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt drei Siege gesichert. 230 Ringer starteten in den vier Alters- und 30 Gewichtsklassen. Insgesamt hatten sich 21 Vereine aus der Schweiz und Deutschland zu diesem internationalen Vergleich angemeldet. Neben den Jugendringern aus den Hochburgen im Rheintal (Oberriet und Kriessern) sowie der Zentralschweiz (Brunnen, Einsiedeln, Willisau) startete auch der deutsche Nachwuchs von der KG, aus Lahr und Penzberg.

Die KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt fuhr mit 17 Nachwuchsringern in die Ostschweiz. Zwei Wochen zuvor absolvierten die Jungs und Mädchen noch ein Trainingswochenende in Inzing (Österreich). Diese Vorbereitung zahlte sich aus. Denn am Ende des Turniers belegte die KG neun Podestplätze. Mit einem vierten Platz bei der Mannschaft schrammte die KG nur knapp am Siegertreppchen vorbei.

Emma Bohmeier (Gewichtsklasse bis 30 kg), Oskar Härdtner (Gewichtsklasse bis 35 kg) und Merdijan Kadrijaj (Gewichtsklasse bis 42 kg) wurden in ihrer Klasse jeweils Turniersieger. Platz zwei belegten Jona Rothweiler, Anes Qullumi und Danny Mayr. Einen dritten Platz schafften Robert Flat, Aaron Dodrimont und Ruwen Hund.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen