Ein Trampolin für den Baienfurter Marktplatz

Lesedauer: 2 Min

Auf dem Platz gegenüber dem Baienfurter Hallenbad soll unter anderem ein Trampolin aufgestellt werden.
Auf dem Platz gegenüber dem Baienfurter Hallenbad soll unter anderem ein Trampolin aufgestellt werden. (Foto: Symbol: Ralf Schäfer)

Im zweiten Anlauf beschloss der Baienfurter Gemeinderat eine Neugestaltung des südlichen Marktplatzes. Gemeint ist der Platz gegenüber dem Hallenbad. Geplant sind unter anderem ein Trampolin samt Fallschutz, ein Schwebeband und viel Rasen.

Hingegen verwarf der Gemeinderat mehrere Vorschläge der planenden Architekten vom Büro Planstatt Senner, Überlingen, wie einen Sandkasten, einen Spielwürfel mit Kletternetz und ein Holzdeck. Das Ganze soll rund 45 000 Euro kosten, wozu noch etwa 10 000 für die Planung kommen. Die Ausführung erfolgt in diesem Jahr.

Wie schon in der November-Sitzung des Gemeinderats sorgte sich Marga Fischer (Grüne und Unabhängige) um die Sicherheit der Kinder, weil der Platz in der Nähe der Straße in Richtung Niederbiegen liegt. Diese Straße sei weithin verkehrsberuhigt (Tempo 20) und liege ein Stück weit weg vom südlichen Marktplatz, beruhigte Tim Kaysers vom Büro Planstatt Senner. Man könnte aber auch ein Gutachten von einem Sicherheitsberater einholen, was in der Sitzung dann aber kein Thema mehr war. Die Aufsichtspflicht, bemerkte Andrea Arnhold (CDU), liege bei den Eltern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen