Corona-Tests in Baienfurt auch am Karsamstag möglich

Schwäbische Zeitung

Zusammen mit Apotheker Jens Scheibner und seinem Team von der Achtalapotheke wird in der Gemeinde Baienfurt das kostenlose Corona-Schnelltestangebot für ihre Bürger nochmals erweitert. Testungen gibt es für alle Bürgerinnen und Bürger einmal pro Woche. Aktuell am Mittwoch, 31. März, ab 10 Uhr, Donnerstag, 1. April, ab 8.30 Uhr und von 14 bis 16 Uhr und am Karsamstag, 3. April, von 9.30 bis 11.30 Uhr.

In den nachfolgenden Wochen sind Testungen zu folgenden Zeiten möglich: montags (außer Ostermontag) ab 10.30 Uhr, dienstags ab 14.30 Uhr, mittwochs ab 10.30 Uhr und donnerstags ab 8.30 Uhr. Die Tests werden in dem Jugendhaus X-Zone, Ravensburger Straße 10, Baienfurt durchgeführt.

Erforderlich ist jedoch eine vorherige Anmeldung per Telefon unter 0751 / 95893577. Es kann außerhalb der Geschäftszeiten eine Sprachnachricht hinterlassen werden und es wird dann wegen eines konkreten Termins zurückgerufen. Ebenso ist eine Anmeldung unter E-Mail testzentrum@achtalapotheke.de möglich oder unter der Internetadresse www.achtalapotheke.de. Auch in diesen Fällen erfolgt wegen eines konkreten Termins ein Rückruf. Deswegen bitte immer die Telefonnummer angeben.

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

 Damit nicht zu viele Kunden auf einmal im Supermarkt sind, haben viele Märkte die Anzahl der Einkaufswagen reduziert und bitten

Corona-Regeln: Städte nehmen Supermärkte ins Visier

Mit dem anhaltenden Lockdown wird das Durchhaltevermögen der Menschen auf eine harte Probe gestellt. Einerseits sind die Infektionszahlen zu hoch und die Krankenhäuser überlastet, andererseits sehnen sich die Bürger wieder nach einem normalen Leben.

So kommt es, dass immer häufiger Unverständnis darüber gezeigt wird, warum etwa Geschäfte und Gaststätten geschlossen sind und in Sportvereinen nicht einmal ein paar Aktive draußen zusammen trainieren dürfen, während sich in manchen Supermärkten bisweilen die Menschen dicht an dicht ...

 Die Neunfektionen der vergangenen Woche verteilt auf die verschiedenen Städte und Gemeinden im Landkreis.

Inzidenz sinkt in Lindau unter 100: Maskenpflicht aufgehoben – weitere Lockerungen möglich

Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Lindau hat am Freitag den niedrigsten Wert seit Wochen erreicht: Mit 91,5 ist Lindau wieder unter der 100er-Marke. Das hat Auswirkungen auf die Schulen, die ab Montag wieder mit Präsenzunterricht starten. Wenn die Inzidenz niedrig bleibt, gibt es weitere Lockerungen. Sicher ist bereits, dass das Landratsamt ab Montag die Maskenpflicht auf der Insel aufhebt.

Bereits seit drei Wochen befindet sich Lindau in der sogenannten Notbremse.

Mehr Themen