Betrunkene Frau lügt der Polizei die Hucke voll

Lesedauer: 2 Min
 Eine 39-Jährige soll die Polizei belogen haben.
Eine 39-Jährige soll die Polizei belogen haben. (Foto: dpa)
Schwäbische Zeitung

Ganz schön dreist – und auch recht dumm: Eine 39-jährige Frau soll am Freitagabend betrunken mit dem Auto einigen Sachschaden in Baienfurt verursacht haben, und sie tauchte dann auf dem Polizeirevier in Weingarten auf, um Anzeige gegen Unbekannt zu erstatten.

Die Frau erschien laut Polizeibericht gegen 20 Uhr im Polizeirevier Weingarten. Sie gab an, dass ihr VW Tiguan auf dem Parkplatz des Norma-Marktes in Baienfurt von einem bislang unbekannten Autofahrer beschädigt worden sei. Bei der Aufnahme des Sachverhalts stellten die Beamten jedoch fest, dass die Frau einen über den Durst getrunken hatte. Ein Alcotest ergab einen Wert von über 2 Promille. Die Folge war eine Blutentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins.

Später kam heraus, dass die 39-Jährige zuvor auf der Fahrtstrecke zwischen Baienfurt und Weingarten mehrere Straßenpfosten angefahren hatte. Daher rührten auch die Beschädigungen an ihrem VW. Der Unfall auf dem Parkplatz war somit vorgeschoben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen