Zwei Corona-Fälle in Bad Wurzach, 102 im Landkreis

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Aktuell gibt es 102 bestätigte Fälle von Corona-Infizierten im Landkreis Ravensburg. Das teilte das Landratsamt am Donnerstag um 17.30 Uhr mit.

Zwei dieser Personen wohnen in der Großgemeinde Bad Wurzach, wie die Stadtverwaltung auf Anfrage der „Schwäbischen Zeitung“ berichtete. Fünf Personen befinden sich daher in der Riedstadt in Quarantäne. Nähere Angaben dazu machte sie nicht.

Die erfreuliche Nachricht aus dem Landratsamt: „Fünf Patienten sind bereits wieder gesund, und auch bei den Infizierten zeigt die Krankheit bislang einen durchweg milden Verlauf.“

Gut angenommen werde die eingerichtete „Bürger-Hotline“ im Landratsamt. Bis zu 700 Anrufe gingen derzeit täglich zwischen 8 und 17 Uhr ein. Sehr zufrieden ist Landrat Harald Sievers mit der durchschnittlichen Wartezeit, auf die sich die Anrufer einstellen müssen und die sich bisher zwischen 30 Sekunden und maximal drei Minuten bewege. Das sei durch eine Aufstockung der Plätze um acht auf 20 erreicht worden.

Dass gerade in den vergangenen Tagen dennoch nicht alle Anrufer durchkamen, hat nach Angaben des Landratsamts einen externen Grund: Die Technik bei den Anbietern sei offenbar aufgrund der insgesamt übermäßigen Inanspruchnahme zeitweilig in die Knie gegangen und habe im Landratsamt und auch bei anderen Behörden und Unternehmen den Telefon- und Internetbetrieb lahmgelegt.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen