Musikkapelle läuft geordnet auf einer Straße
Die Musikkapelle Ziegelbach, hier beim Blutritt, wird dieses Jahr 100 Jahre alt. (Foto: Archiv: Steffen Lang)
Stellv. Redaktionsleiter/Redakteur Bad Wurzach

Fasnet, Kurhauseröffnungsparty, Musikantenjubiläum. In den kommenden Wochen und Monaten ist einiges los in Bad Wurzach und seinen Ortschaften. Auf Grundlage des Veranstaltungs- und des Kulturkalenders der Stadt Bad Wurzach hat die „Schwäbische Zeitung“ den folgenden Überblick für das erste Halbjahr 2020 zusammengestellt.

Monsterkonzert

Monsterkonzert und Narrensprung stehen am 11. Januar in Seibranz auf dem Programm. Die Vollgas-Bänd feiert ihren 20. Geburtstag ab 15 Uhr mit einem Sternenmarsch, danach lädt die Narrenzunft D’Langjupp zu Sprung und Party ein.

Umzug in Hauerz

Gar 25 Jahre alt werden die Baadgoischd’r in Hauerz. Das feiern sie am 25. Januar ab 16 Uhr mit einem großen Umzug.

Mit der Vernissage von Eröffnung „Aquarelle, Acryl und Seide“ von Friedemann, Rosemarie und Johannes Stäbler beginnt am 12. Januar um 15 Uhr der 2020er-Reigen der Kunstausstellungen in der Städtischen Galerie in Maria Rosengarten.

Pommfritz im Kurhaus

Wahrlich ein Grund zum Feiern ist die lange ersehnte Wiedereröffnung des Kurhauses. Die Einweihungsparty steigt am 8. Februar ab 20.30 Uhr. Zu Gast sein wird die Band Pommfritz. Der Kartenvorverkauf beginnt am 9. Januar im Kurhaus, im Hotel/Restaurant T4 und per E-Mail an info@kurhaus-badwurzach.de

Eine Woche später, am 15. Februar, geht es in Haidgau rund. Die Narrenzunft Chadaloh lädt ab 14 Uhr zum Narrensprung ein.

Die Hochfasnet

Den Anfang der Hochfasnet bildet in Stadt und Ortschaften der „Gumpige Donnerstag“ (20. Februar) mit der Schülerbefreiung, dem Rathaussturm mit Schlüsselübergabe an den Zunftmeister und dem Stellen des Narrenbaums. Am Freitagabend steigt dann im Kurhaus der bekannte und überaus beliebte Sportlerball. Der Höhepunkt der Bad Wurzacher Fasnet ist der große Narrensprung am Rosenmontag (24. Februar) ab 13.30 Uhr mit etwa 100 Narrenzünften. Am Fasnetsdienstag verbrennen die Wurzacher Narren am Abend unter lautem Wehklagen symbolisch eine „Allgäuer Hexe“, und am Aschermittwoch werden mit der Geldbeutelwäsche am Stadtbrunnen die närrischen Tage in Bad Wurzach offiziell beendet.

Am Wochenende darauf, dem Schalttag 29. Februar und 1. März, brennen an vielen Orten die Funkenfeuer, um den Winter auszutreiben.

Bockbierzeit

Das Ende der Fasnet ist gleichzeitig der Beginn der Fasten- und damit auch der Bockbierzeit. Der Musikverein Seibranz lädt zu seinem Bockbierfest am 8. März ein, die Freiwillige Feuerwehr Ziegelbach veranstaltet das ihre am 14. und 15. März.

Die Stadtkapelle Bad Wurzach eröffnet am 12. April die Saison der Frühschoppenkonzerte im Musikpavillon am Kurhaus oder – was nun wieder möglich wird – im Kursaal.

Ziegelbacher feiern

Ein Jubiläum wird am 18. April groß gefeiert. Die Musikkapelle Ziegelbach lädt um 20 Uhr anlässlich ihres 100. Geburtstags zum Festabend in den Dorfstadel ein.

Der 26. April wird in Bad Wurzach wieder zum Fit-Fun-Shoppingtag mit verkaufsoffenem Sonntag. Die Händler und Gewerbetreibenden und nicht zuletzt die Vereine der Stadt werden sicherlich wieder für einen erlebnisreichen Tag sorgen.

Am 30. April und 1. Mai, der dieses Jahr günstig auf einen Freitag fällt, werden in zahlreichen Ortschaften die Maibäume aufgestellt – entsprechende Feste inklusive.

Autorin liest

Maria Rosengarten ist auch in diesem Jahr wieder einer der Gastgeber des Allgäuer Literaturfestivals. Am 5. Mai, 20 Uhr, liest die Allgäuer Autorin Antonia Riepp aus ihrem Roman „Belmonte“.

Zum großen Frühlingsfest lädt der Musikverein Dietmanns traditionell um Christi Himmelfahrt herum ein. Dieses Jahr ist es vom 20. bis 24. Mai soweit.

Treff am Stadtbrunnen

Das traditionelle Serenadenkonzert der zehn Musikkapellen der Großgemeinde Bad Wurzach findet am 20. Juni um 19.30 Uhr statt. Die Blaskapellen spielen am Stadtbrunnen unter der Gesamtleitung von Petra Springer. Ersatztermin ist der 21. Juni.

Zu all diesen Terminen kommen die mehr oder weniger regelmäßigen Veranstaltungen, zum Beispiel die des Dietmannser Kleinkunstvereins, des Wurzacher Kulturkreises, der Kurseelsorge, der Musikvereine und Theaterensembles, des Naturschutzzentrums und der Bad Wurzach Info.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen