Viele Anbieter und Kunden kommen zum Kinderkleiderbasar nach Bad Wurzach

Lesedauer: 3 Min
 Reger Andrang beim Frühjahrsbasar in der Turnhalle der Grundschule Bad Wurzach
Reger Andrang beim Frühjahrsbasar in der Turnhalle der Grundschule Bad Wurzach (Foto: Christine Hofer-Runst)
Christine Hofer-Runst

Trotz Sturm und heftigen Regenschauern war der Andrang in der Turnhalle der Grundschule Bad Wurzach groß. Die Spielegruppe Rasselbande der TSG Bad Wurzach organisierte am Samstag ihren Kinderkleiderbasar. Als besonderes Novum wurde in diesem Jahr erstmals ein Kinderflohmarkt im Foyer der Grundschule mit angeboten.

Eine weitere Neuerung war dieses Mal die Aufteilung der Tische nach Mädchen- und Bubenbekleidung, um den Kunden die Orientierung zu erleichtern. Barbara Maier freute sich ganz besonders, dass alle Tische vergeben werden konnten. „Die Nachfrage war noch deutlich größer, aber mehr war einfach nicht möglich.“

Das Interesse an gut erhaltener Baby- und Kinderbekleidung war groß, und vom Strampler bis zum Jeanskleid wurde auch alles angeboten. Trotz Discounter und Internet erfuhr der Basar einen großen Zuspruch. „Es geht nicht nur darum, Kleidung günstig zu kaufen, es geht vielmehr auch um die Schonung der Ressourcen“, argumentierte eine Kundin und sprach damit aus, was vermutlich viele dachten.

Während in der Halle selbst hauptsächlich Bekleidung den Besitzer wechselte, lag der Schwerpunkt beim Kinderflohmarkt eindeutig auf Spielzeug. Tolle Spiele, Puppen und Autos zogen das Interesse der Kleinen magisch an, und auch dort lief das Geschäft äußerst erfolgreich.

Wer nach so viel Shopping eine Pause benötigte, der durfte sich am Kuchen- und Tortenbuffet stärken, oder sich eine frische Waffel schmecken lassen. In diesem Zusammenhang bedankte sich Barbara Maier nochmal ganz herzlich bei allen fleißigen Kuchenbäckerinnen aus den Reihen der Spielegruppe Rasselbande. Das Verpflegungsteam war an diesem Nachmittag ebenfalls sehr zufrieden.

Der Erlös des Basars wird wie gewohnt einer gemeinnützigen Organisation gespendet. Wer genau bedacht wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen