Sven de Vries erhält von Carola Croll seinen zweiten Preis beim „Smart Hero Award 2018“.
Sven de Vries erhält von Carola Croll seinen zweiten Preis beim „Smart Hero Award 2018“. (Foto: Johannes Nuß)

Der Schäfer Sven de Vries aus Arnach ist mit dem „Smart Hero Award 2018“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird seit dem Jahr 2002 von der Stiftung „Digitale Chancen“ in Berlin vergeben.

„Smart steht dabei für den klugen Einsatz von Social Media für Anerkennung, Respekt und Toleranz“, sagte Projektleiterin Carola Croll bei der Übergabe des Preises auf einer Weide auf der Schwäbischen Alb bei Schelklingen. Die Übergabe auf der Alb war eine Ausnahme, da de Vries nicht nach Berlin zur Verleihung kommen konnte. Er musste sich um seine Schafe kümmern.

Sven de Vries ist in der Kategorie „Zusammen Chancen schaffen“ ausgezeichnet worden. Einher mit dem Preis gehen eine Urkunde, ein Pokal und 5000 Euro, die de Vries zunächst für einen neuen Laptop nutzen möchte, um weiter an seinem Projekt arbeiten zu können.

„Wanderschäferei ist ein in Deutschland beinahe ausgestorbener Beruf, der durch seine Leistungen im Umwelt- und Naturschutz aber einen aktuellen Bezug hat“, sagte de Vries, der sich sichtlich über seinen Gewinn freute. Sven de Vries berichtet auf seinen Social Media-Kanälen über Alltägliches aus seinem Leben als Wanderschäfer und versucht so, die Menschen wieder für den alten Beruf zu begeistern.

Mit dem Hashtag „#SchäfereiRetten“ und der dazugehörigen Kampagne auf Change.org soll das Ziel, die Schäferei zu retten, erreicht werden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen