Stadt plant Konzept für Parkplätze

Lesedauer: 2 Min
 Der Parkplatz vor dem Gasthaus Rössle.
Der Parkplatz vor dem Gasthaus Rössle. (Foto: sl)
Stellv. Redaktionsleiter/Redakteur Bad Wurzach

Die Stadt Bad Wurzach will ein Gesamtkonzept für die sogenannte Parkplatzbewirtschaftung erstellen. Das kündigte Dezernent Frank Högerle im jüngsten Ratsausschuss für Verwaltung und Soziales an.

Zuvor hatte Stadtrat Karl-Heinz Buschle (FW) beantragt, das Parken auf dem Platz vor dem Gasthaus Rössle komplett mit Parkscheiben zu regeln. Derzeit muss dort nur bei einem Teil eine Parkscheibe angebracht werden, der Rest ist frei. „Es ist nicht gut, dass dort dauerparkende Anwohner viele Stellplätze blockieren“, so Buschle.

Die Gospoldshofener Ortsvorsteherin Marga Loritz hat dasselbe Problem beim Rathaus in unmittelbarer Nähe des Rössle. Sie sprach sich dafür aus, die Parkzeit auf zwei Stunden zu beschränken, um Kirchgängern das Parken zu ermöglichen.

„Wir sind dran, ein Gesamtkonzept zu erstellen“, so Högerle. Darin eingeschlossen sein werde dann auch der hinter Maria Rosengarten entstandene Parkplatz. Dort gebe es ebenfalls viele Dauerparker, die die Stadt lieber auf dem Kurhausparkplatz sähe.

Wann das Konzept dem Gemeinderat vorgelegt werden soll, sagte Högerle nicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen