Sieg in der Topkategorie geht nach Leutkirch

Lesedauer: 3 Min

Die Minigolfanlage am Bad Wurzacher Kurpark.
Die Minigolfanlage am Bad Wurzacher Kurpark. (Foto: Archiv: Steffen Lang)

Betreiberin Monika Schmid verbucht das dritte Turnier auf der städtischen Minigolfanlage als Erfolg.

In drei Kategorien – Kinder und Jugendliche, Spieler mit Anlagenschläger und Bällen und Spieler mit eigener Ausrüstung – kämpften in drei Runden auf der 18er-Bahn um den Sieg und die Pokale für die jeweils drei Erstplatzierten.

Beim Nachwuchs setzte sich Yvette Sawall mit 170 Schlägen (50, 63, 57) durch. Zweiter wurde Silas Schmid (173) vor Patricia Driemel (180).

Auch bei den Spielern, die mit Ausrüstung der Anlage das Turnier absolvierten, leuchtete der Name Sawall ganz oben auf der Liste auf: Caro Sawall setzte sich gleich nach Runde 1 mit 45 Schlägen an die Spitze in dieser Klasse, die sich vor allem durch ihre Ausgeglichenheit auszeichnete. Schließlich gewann sie mit 148 Schlägen (45, 50, 53) vor Fridolin Dopfer (151) und Franz Mohr (154).

Wie im Vorjahr machten Alexander Paak, Josef Gut und Klaus Dengel den Sieg in der obersten Klasse untereinander aus. Während Josef Gut im Vorjahr triumphierte, zog Alexander Paak der gemeinsam mit seinem Zwillingsbruder Matthias aus Leutkirch zum Spielen nach Bad Wurzach kommt, in diesem Jahr an ihm vorbei. Paak siegt mit 96 Schlägen (34, 31, 31) vor Gut (100 – 34, 34, 32) und Klaus Dengel (107 – 35, 36, 36).

Bei der Siegerehrung bedankte sich Monika Schmid bei allen Teilnehmern und deren Fans sowie allen Gästen und ihren vielen Helfern. Sie erzählte außerdem, dass es in Bad Wurzach zwar noch keinen Verein gebe, dass aber einige Spieler aus dem Minigolf-Verein Bad Waldsee die schöne Anlage in Bad Wurzach bespielten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen