Schnitzeljagd zum „Stadtradel“-Auftakt

 Zum Auftakt des „Stadtradelns“ findet eine Schnitzeljagd statt.
Zum Auftakt des „Stadtradelns“ findet eine Schnitzeljagd statt. (Foto: Laura Nickel)
Schwäbische Zeitung

Zum Auftakt von „Stadtradeln“ am Samstag und Sonntag, 12. und 13. Juni, lädt die Stadtverwaltung Bad Wurzach zu einer Schnitzeljagd auf dem Fahrrad ein. Die Teilnehmer radeln auf individuellen und selbstgeplanten Strecken durch den Landkreis Ravensburg und besuchen dabei die mit „Stadtradeln“-Banner gekennzeichneten Schnitzeljagd-Stationen in teilnehmenden Städten und Gemeinden. Dabei können sie nicht nur die ersten Fahrradkilometer für den Online-Kalender sammeln, sondern auch am Landkreis-Gewinnspiel teilnehmen und mit etwas Glück einen von fünf Gutscheinen eines lokalen Fahrradgeschäfts gewinnen. Weitere Infos zur Schnitzeljagd gibt es unter k.dold@rv.de.

Es müssen drei verschiedene Standorte abgefahren und vor Ort jeweils ein Foto vom Fahrrad (alleine oder mit Fahrradfahrer) im Vordergrund und der Station sichtbar dahinter aufgenommen werden, durch die Einsendung der Fotos kann man am Gewinnspiel teilnehmen. Auf den eingesendeten drei Fotos muss der jeweilige Kommunen-Name auf dem „Stadtradeln“-Banner im Hintergrund lesbar sein und im Vordergrund jeweils dasselbe Fahrrad oder dieselben Fahrräder abgebildet sein. Auf jedem Foto muss mindestens ein Fahrrad abgebildet sein. Teilnehmer können aber auch mit mehreren Personen am Gewinnspiel teilnehmen, indem sie mehrere Fahrräder (alleine oder mit Fahrradfahrer) auf einem Foto abbilden.

In Bad Wurzach wird der „Stadtradel“-Banner ab Samstag, 12. Juni, um 9 Uhr auf dem Klosterplatz vor der Bad-Wurzach-Info stehen und am Sonntagabend wieder abgebaut. Bereits mehr als 300 Teilnehmer und 40 Teams haben sich schon in Bad Wurzach registriert. Anmeldungen sind bis 12. Juni unter stadtradeln.de/bad-wurzach möglich.

Meist gelesen in der Umgebung

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Zuerst sollen die über 80-Jährigen gegen Corona geimpft werden und der Sonntag ist als I

Corona-Newsblog: Forscher raten zu 3. Corona-Impfung für Senioren und Immunschwache

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.000 (500.093 Gesamt - ca. 486.900 Genesene - 10.195 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.195 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 8,1 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 18.100 (3.725.

FFP2-Maske

Lockerungen: Das gilt aktuell im Kreis Ravensburg

Im Kreis Ravensburg gelten derzeit Öffnungsschritt drei der Corona-Verordnung und der Inzidenz-Status „unter 35“. Was das im Einzelnen bedeutet: 

Private Treffen: Maximal zehn Personen aus drei Haushalten dürfen sich treffen. Kinder bis einschließlich 13 Jahre sowie genesene und geimpfte Personen werden nicht mitgezählt. Paare, die nicht zusammenleben, zählen als ein Haushalt.

Zusätzlich dazu dürfen fünf Kinder bis einschließlich 13 Jahre aus fünf weiteren Haushalten dazu kommen.

Bilder und Videos zeigen die verheerenden Folgen des Unwetters in der Region

1500 Notrufe bei der Leitstelle in Biberach und wieder ganze Orte unter Wasser im Alb-Donau-Kreis und im Landkreis Sigmaringen. Das Unwetter am Mittwochabend hat erneut eine Spur der Verwüstung in der Region hinterlassen. 

Während die deutsche Nationalmannschaft in München gegen Ungarn um den Einzug ins Achtelfinale kämpfte, ergossen sich über Teilen Oberschwabens heftige Regenmengen. Die Feuerwehren wurden zu zahlreichen Einsätzen gerufen.

Mehr Themen

Leser lesen gerade