Neuer Jugendtreff der Stadt im Popcorn-Club der WRS

Lesedauer: 3 Min

Das Bad Wurzacher Schulzentrum mit Realschule (links) und Werkrealschule.
Das Bad Wurzacher Schulzentrum mit Realschule (links) und Werkrealschule. (Foto: Foto/Archiv: sl)
Schwäbische Zeitung

Die Stadt Bad Wurzach hat wieder einen Jugendtreff. Das teilt die Verwaltung mit. Ab 13. April wird dieser an zwei Abenden im Popcorn-Club der Werkrealschule (WRS) von André Drews betrieben. Er ist seit mehreren Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit tätig und bei einigen Schülern durch seine Tätigkeit als Schulbegleiter bekannt.

Im neuen Jugendraum sind alle Jugendliche ab zwölf Jahre, egal welche Schule sie besuchen, willkommen. Er soll als Anlaufstelle zur Freizeitbeschäftigung und Möglichkeit zu verschiedenen Aktivitäten dienen. Die Jugendlichen können dort zum Beispiel gemeinsam kochen, essen, sich austauschen, Musik hören, Billard, Tischkicker oder anderweitige Spiele spielen.

Die Öffnungszeiten ab 13. April sind freitags von 19 bis 22 Uhr und samstags von 17 bis 21 Uhr. Nach Bedarf werden zusätzliche Aktivitäten unternommen und Veranstaltungen geplant. Der Jugendtreff befindet sich im Popcorn-Club im Erdgeschoss der Werkrealschule und ist über einen separaten Eingang zugänglich.

Nach längerer Zeit ohne organisierte Jugendarbeit wurde von mehreren Seiten der Wunsch nach einem zwanglosen Angebot für die Bad Wurzacher Jugend geäußert. Die Suche nach geeigneten Räumlichkeiten und Personal habe sich jedoch als äußerst schwierig erwiesen, schreibt die Stadtverwaltung. Mit dem Raum beim Schulzentrum und André Drews als Mitarbeiter seien nun aber die wichtigsten Voraussetzungen geschaffen, um die Jugendarbeit in Bad Wurzach wieder aufleben zu lassen.

Der neue Treff sei als vorübergehendes Angebot gedacht, bis ein geeigneter Standort mit entsprechender Größe und ausreichend Personal gefunden ist.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen