Mitgliederzahl des SV Seibranz wächst

Lesedauer: 4 Min
 Vereinsvorsitzender Jürgen Hafner (links) hat Hermann Hengge für seine langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter gedankt.
Vereinsvorsitzender Jürgen Hafner (links) hat Hermann Hengge für seine langjährige Tätigkeit als Schiedsrichter gedankt. (Foto: SVS)
Schwäbische Zeitung

Die Mitgliederzahl des SV Seibranz ist 2018 von 398 auf 414 gestiegen. Außerdem trat Jugendleiter Rainer Hierlemann von seinem Amt zurück. Dies und mehr erfuhren die Teilnehmer der Mitgliederversammlung im Seibranzer Vereinsheim.

Vorsitzender Jürgen Hafner begrüßte die anwesenden Mitglieder sowie den Ortsvorsteher Thomas Wiest und bedankte sich bei allen beteiligten Helfern, Handwerkern und Firmen für die Umsetzung der neuen Toilettenanlage am neuen Sportplatz sowie der Anzeigentafel, die beide teilweise über das Crowdfunding finanziert wurden.

„Sportlerball ist ein Selbstläufer“

Hafner gab den Mitgliedern einen kurzen Überblick über die Aktivitäten des Vereines im Jahr 2018, unter anderem über den wieder sehr erfolgreichen Sportlerball der mittlerweile ein Selbstläufer sei. In Vertretung für den abwesenden Schriftführer Julian Hafner informierte Kapitän Peter Schramm die Anwesenden über das Protokoll 2018.

Für die entschuldigte Hauptkassiererin Margot Hierlemann berichtete der Zweite Vorsitzende Hubert Hierlemann über die Finanzen des Vereines und den Haushaltsplan im Soll- und Ist-Vergleich. Mit einer Differenz von knapp 200 Euro hätte der Verein eine Punktlandung gemacht. Größter Kostenpunkt seien die Regenerationsmaßnahmen des Sportplatzes gewesen. Hubert Hierlemann dankte Ex-Kassier Klaus Grotz für das weitere Verwalten der Mitglieder, Spenden und den Beitragseinzug.

Die Abteilungsleiter der einzelnen Abteilungen des Sportvereins, „Fit über 50“, Frauenturnen, Jugendfußball, Kinderturnen, die AH sowie die Aktiven Fußballer berichteten über Aktivitäten, Angebote, Arbeitseinsätze, Ergebnisse und Platzierungen des vergangenen Jahres. Kassenprüfer Norbert Fortenbacher bescheinigten laut Mitteilung in Abwesenheit von seinem Partner Gerd Müller, Kassiererin Margot Hierlemann sowie Hubert Hierlemann, als Buchhalter des Förderclubs, wieder eine sehr sorgfältige und anstandslose Kassenführung. Er ziehe den Hut vor der Arbeit, die die beiden tagtäglich leisten.

Mitglieder wählen ihren Vorstand

Anschließend führte Ortsvorsteher Thomas Wiest die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft und der Kassenprüfer durch und leitete die Wieder- und Neuwahlen. Der Erste Vorsitzende Jürgen Hafner wurde ebenso wie die Erste Kassiererin Margot Hierlemann, Gerätewart Manfred Vogel sowie Edmund Ostrowski als Vertreter der Passiven einstimmig wiedergewählt. Jugendleiter Rainer Hierlemann stellte sich nicht mehr zur Verfügung, bis zur Versammlung konnte auch noch kein Nachfolger gefunden werden. Auch die Kassenprüfer Nobert Fortenbacher und Gerd Müller ließen sich einstimmig auf weitere zwei Jahre wählen.

Geehrt wurde Schiedsrichter Hermann Hengge für die Tätigkeit seit mehr als 30 Jahren. Laut eigenen Angaben habe er bereits mehr als 1300 Spiele für den SV Seibranz gepfiffen. Gegen Ende wurden zwei Anträge vorgelesen. Zunächst beantragte Josef Locher die Sanierung der Treppe beim neuen Sportplatz, die zugesagt wurde. Jugendtrainer Nobert Locher beantragte neue Kleidung für die Jugend, über die zu einem späteren Zeitpunkt intern beraten wird.

Zum Schluss bedankte sich Jürgen Hafner bei allen Firmen die eine Banden- oder Stadionwerbung betreiben, sowie bei allen die sich selbstlos und ehrenamtlich im Verein einbringen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen