Das gesamte Vorstandsteam wurde in seinen Ämtern bestätigt, von links: Kassenprüfer Hermann Lieb, Kassenprüfer Hermann Bilgeri,
Das gesamte Vorstandsteam wurde in seinen Ämtern bestätigt, von links: Kassenprüfer Hermann Lieb, Kassenprüfer Hermann Bilgeri, Vorsitzender Stephan Bago, Schriftführerin Ingrid Tessmer, Kassiererin Waltraud Heine und zweiter Vorsitzender Franz Neff. (Foto: Christine Hofer-Runst)
Christine Hofer-Runst

Mit einem beeindruckenden Film seiner jüngsten Indonesienreise hat der Vorsitzende Stephan Bago die Teilnehmer der Mitgliederversammlung am Dienstagabend in Unterschwarzach begrüßt. Der Freundeskreis Indonesienhilfe belegte im Gashof Hirsch die Aufnahmen mit entsprechenden Zahlen und informierte über das vergangene Vereinsjahr.

Im Oktober 2018 war der Mediziner mit einer kleinen Hilfsmannschaft erneut in seine ursprüngliche Heimat Tello gereist. Dort praktizierte er an der Poliklinik und wurde von Schwester Ingeborg bei seinen Tätigkeiten unterstützt. Ein weiterer Hilfeschwerpunkt war die Insel Nias und die nahe gelegenen Batu-Inseln. Die medizinische Hilfe erstreckte sich dabei auf fundierte Diagnostik, Behandlungen und kleinere Operationen, die mit bescheidenen Mitteln vor Ort durchgeführt werden mussten.

Im Februar dieses Jahres verstärkte erneut ein Zahnarzt aus Ravensburg das Team um den Vorsitzenden, auf dessen Reise nach Indonesien. Ausgestattet mit einer mobilen Zahnarzteinheit wurde die medizinische Versorgung um dringend notwendige Zahnbehandlungen ergänzt.

Bei der Vielzahl der unterstützten Projekte treten zwei ganz besonders hervor. Die Poliklinik in Tello und das Kinderdorf in Gidö erhielten die höchsten Einzelzuwendungen. In ihrem Kassenbericht schlüsselte Waltraud Heine die Verwendung der zahlreichen Spendengelder detaillierter auf. „Dank der großzügigen Förderer und Gönner verfügt der Verein über ein Polster, über dessen Verwendung wir nachdenken werden“, resümierte sie ein erfolgreiches Kassenjahr. Die Kassenprüfer Hermann Bilgeri und Hermann Lieb bescheinigten ihr eine tadellose Buchführung.

Sämtliche Vorstandsmitglieder wurden entlastet, traten erneut zur Wahl an und wurden in ihren Ämtern, jeweils einstimmig, bestätigt. Irmgard Lieb leitete die turnusgemäßen Wahlen.

„Ich betone, dass alle Spendengelder, ohne Umwege und in voller Höhe vor Ort ankommen“, versicherte Stephan Bago senior in seinem Schlusswort. „Sämtliche Reisekosten werden privat finanziert, und der Verein ist damit nicht belastet.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen