Lkw rutscht in den Straßengraben

Lesedauer: 1 Min
 Der Lkw musste mit einem Kran geborgen werden.
Der Lkw musste mit einem Kran geborgen werden. (Foto: Pöppel)
Schwäbische Zeitung

Mehr als vier Stunden ist die Bundesstraße 465 am frühen Montagmorgen zeitweise ganz gesperrt gewesen.

Ein Lkw, der gegen 4.45 Uhr von der L 314 auf die Bundesstraße nach links einbog, rutschte in den Straßengraben. Dort blieb er im weichen Untergrund stecken.

Der Grund für den Unfall, bei dem niemand verletzt wurde, ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Die winterlichen Straßenverhältnisse könnten eine Ursache gewesen sein.

Ein Unternehmen aus Memmingen musste mit einem Kran den Sattelzug wieder auf die Straße stellen. Die Bundesstraße wurde gegen 9.15 Uhr endgültig für den Verkehr wieder freigegeben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen