Langjähriges Engagement der Sänger gewürdigt

Lesedauer: 2 Min
 Werden für ihre Zugehörigkeit geehrt (von links): Brigitte Jäger, Cornelia Blanke, Agnes Schad, Marianne Gieger, Thomas Prinz u
Werden für ihre Zugehörigkeit geehrt (von links): Brigitte Jäger, Cornelia Blanke, Agnes Schad, Marianne Gieger, Thomas Prinz und Irene Frischknecht. (Foto: Kirchenchor Seibranz)
Schwäbische Zeitung

Die Ehrungen der langjährigen Sängerinnen und Sänger für ihr außergewöhnliches Engagement haben den Höhepunkt einer gelungenen Maiandacht gebildet, die der Kirchenchor Seibranz am vergangenen Sonntag in der St. Ulrich Kirche unter Leitung von Christiane Minsch begangen hat. Laut Pressemitteilung sprachen Angela Rölle-Kühnel und Thomas Prinz, stellvertretend fürs Vorstandsteam, Glückwünsche aus und bedankten sich für die Bereitschaft der Geehrten, stets verantwortungsvoll mit diesem Ehrenamt umzugehen. Auch Pfarrer Anton Hagenauer sprach seinen Dank fürs Engagement aus.

Die höchste Ehrung wurde Irene Frischknecht ausgesprochen, die bereits seit 50 Jahren im Kirchenchor Seibranz singt. Hierfür wurde ihr die Urkunde des Cäcilienverbands und dem Ehrenbrief des Bischofs der Diözese Rottenburg Stuttgart überreicht. Agnes Schad wurde für 35 Jahre Chormitgliedschaft geehrt.

Für ihre Tätigkeit der vergangenen Jahre als Dirigentin bedankten sich die Anwesenden mit viel Applaus. Für ihre zehnjährige Zugehörigkeit im Kirchenchor wurden Cornelia Blanke, Brigitte Jäger, Marianne Gieger und Thomas Prinz ebenfalls mit einer Urkunde bedacht. Für ihre musikalische Begleitung und zehnjährige Mitgliedschaft im Kirchenchor wurde außerdem Oxana Müller-Becker geehrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen