Krämermarkt in Bad Wurzach: Der Winter kann kommen

Lesedauer: 1 Min
 Letztmalig in diesem Jahr hat der Krämermarkt in Bad Wurzach geöffnet.
Letztmalig in diesem Jahr hat der Krämermarkt in Bad Wurzach geöffnet. (Foto: Christine Hofer-Runst)
cho

Beim letzten Krämermarkt des Jahres sind die Zeichen ganz auf Winter und die nahende Adventszeit gestanden. Zahlreiche Stände mit bunten, kuschelweichen Schals, dicken Jacken und wärmenden Strumpfhosen füllten die Stadt und weckten das Interesse der Kunden. Wer, nach dem Erwerb des einen oder anderen modischen Accessoires, erste Vorbereitungen für die Weihnachtsbäckerei traf, durfte auf dem Klosterplatz aus dem Vollen schöpfen. Mit Ausstecherförmchen in sämtlichen Variationen und Größen, Nudelhölzern und Schokoladenreiben wird das Plätzchenbacken zum Kinderspiel. Der Martinimarkt lud die Besucher nicht nur zum Einkaufen ein, er war ebenso ein beliebter Treffpunkt für einen kurzen Plausch zwischendurch.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen