Konzertabend in Gedenken an Frédéric Chopin

Lesedauer: 3 Min
 Valerij Petasch tritt am 27. Oktober im Kurhaus auf.
Valerij Petasch tritt am 27. Oktober im Kurhaus auf. (Foto: Dieter Listl)
Schwäbische Zeitung

Valerij Petasch gibt am Sonntag, 27. Oktober, ab 19 Uhr einen Konzertabend im Kurhaus. Dieser ist nahezu ausschließlich Frédéric Chopin gewidmet ist, auch im Gedenken des 170. Todesjahres des genialen Komponisten (1. März 1810 bis 17. Oktober 1849). Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Der Künstler ist Ehrenmitglied der Internationalen Chopin-Society Polonia. Er ist ein glühender Verehrer Frédéric Chopins und einer der besten Interpreten seiner Werke. Petasch verfügt dementsprechend über ein reiches Chopin-Repertoire.

Der in Alma Ata geborene Valerij Petasch ist der Sohn eines deutschstämmigen Pianisten und Musikwissenschaftlers und genoss Musikausbildung seit frühester Jugend. Schon im Alter von vier Jahren „komponierte“ Valerij kindliche Stücke, die sein Vater niederschrieb. =Nach Musikvorschule und Musikgymnasium folgte das Tschaikowski-Konservatorium, Moskaus berühmte Musikhochschule, die er nach eigenen Angaben mit höchster Auszeichnung und dem „Roten Diplom“ verließ.

Petaschs Musikerlaufbahn begann als Dozent in Frunse (Kirgisien) und als Klaviersolist verschiedener Orchester. Es folgte das Diplom der Assistentur am Tschaikowski-Konservatorium und eine Zwischenzeit als Begleiter berühmter Sänger und Instrumentalisten in Moskau. Danach entschied sich Valerij Petasch für eine solistische Laufbahn, und gleichzeitig begann seine Zeit als Komponist.

Deutsche Experten hörten Petasch konzertant in Moskau, was eine Einladung nach Deutschland zur Folge hatte. Damit öffnete sich dem Künstler das Tor zum Westen.

Inzwischen führten Valerij Petasch Konzertreisen durch alle Bundes- und die angrenzenden europäischen Länder sowie auf andere Kontinente.

Valerij Petasch leitet seit 2000 als Dozent an der Universität Ulm – Studium generale – die Meisterklasse Klavier mit öffentlichen Semesterkonzerten. Er besitzt inzwischen auch die deutsche Staatsangehörigkeit. Petasch wird auch häufig zu Privatkonzerten eingeladen.

Petaschs liebstes Hobby ist das Malen mit farbigen Kugelschreibern. Musikalische Vernissagen „Petasch in Musik und Malerei“ – eigene Kompositionen/eigene Bilder – haben bereits im In- und Ausland stattgefunden. Sämtliche CDs von Valerij Petasch sind mit eigenen Zeichnungen illustriert.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen