Kinderkleiderbasar erfreut sich großer Beliebtheit

Lesedauer: 3 Min
 Reger Andrang beim Frühjahrsbasar in der Turnhalle der Grundschule Bad Wurzach.
Reger Andrang beim Frühjahrsbasar in der Turnhalle der Grundschule Bad Wurzach. (Foto: Christine Hofer-Runst)
Christine Hofer-Runst

Der Winter steht vor der Tür und das Kind ist aus dem Schneeanzug rausgewachsen. Ersatz dafür fanden die zahlreichen Mütter in der Turnhalle der Grundschule Bad Wurzach. Dort organisierte die Spielegruppe Rasselbande der TSG Bad Wurzach am Sonntag ihren Kinderkleiderbasar.

Barbara Maier freute sich ganz besonders, dass alle Tische vergeben werden konnten. „Die Nachfrage war noch deutlich größer, aber mehr war einfach nicht möglich“. Entsprechend umfangreich war das Angebot gut erhaltener Baby- und Kinderbekleidung. Besonders gefragt waren an diesem Nachmittag gefütterte Winterjacken, Hosen und eben Schneeanzüge für die Kleinen. Das Modell der Selbstverkäufer, für das sich die Organisatoren im Jahre 2014 entschieden haben, bewährte sich auch diesmal wieder. „Es ist deutlich übersichtlicher und für uns vom Helferteam einfacher, diese Veranstaltung durchzuführen“, erklärte Melanie Tosun. Das Wühltischchaos entfalle dadurch und es sei deutlich einfacher, Buben- und Mädchenbekleidung separat zu präsentieren.

Während in der Halle selbst, hauptsächlich Bekleidung den Besitzer wechselte, lag der Schwerpunkt beim Kinderflohmarkt eindeutig auf Spielzeug. Tolle Spiele, Puppen und Autos zogen das Interesse der Kleinen magisch an und auch dort war die Geschäftslage äußerst erfolgreich. Wer nach so viel Shopping eine Pause benötigte, der durfte sich am Kuchen- und Tortenbuffet stärken, oder sich eine frische Waffel schmecken lassen. In diesem Zusammenhang bedankte sich Barbara Maier nochmal ganz herzlich bei allen fleißigen Kuchenbäckerinnen aus den Reihen der Spielegruppe „Rasselbande“, das Verpflegungsteam war an diesem Nachmittag ebenfalls sehr zufrieden.

Der Erlös des Basars wird einer gemeinnützigen Organisation gespendet. Im letzten Jahr gingen die Einnahmen aus Kuchenverkauf und Tischmiete an krebskranke Kinder in Ulm. Wer dieses Mal bedacht wird, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

Meist gelesen in der Umgebung
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen