Jugendspieler der TSG Bad Wurzach sind Einlaufkinder

Lesedauer: 2 Min

Die Einlaufkinder nehmen viele schöne Erinnerungen vom Spiel des FC Memmingen gegen Bayern München II mit nach Hause.
Die Einlaufkinder nehmen viele schöne Erinnerungen vom Spiel des FC Memmingen gegen Bayern München II mit nach Hause. (Foto: TSG)
Schwäbische Zeitung

Die Jugendspieler aus der E- und F-Jugend der TSG Bad Wurzach sind am Ostersonntag die Einlaufkinder beim FC Memmingen in der Regionalliga Bayern gewesen. Zusammen mit dem SV Aichstetten konnten die Jugendspieler die Mannschaften des FC Memmingen und von Bayern München II auf das Spielfeld begleiten. Der Einladung von Konrad Bärtlem, Verantwortlicher des FC Memmingen, seien beide Vereine gerne nachgekommen, geht aus der Pressemitteilung weiter hervor. Für die Jungs sei bereits der Name FC Bayern München ein guter Grund gewesen, dabei zu sein. Trotz der schlechten Wetterbedingungen beim Einlaufen hätten die Jugendspieler voller Begeisterung mitgemacht. Sie konnten Erinnerungsfotos mit dem FC Bayern-Bus und den einzelnen Spielern mit nach Hause nehmen. Weit auseinander sind die sportlichen Verhältnisse beider Teams in dieser Saison: Der FC Bayern München II steht an Tabellenplatz zwei und der FC Memmingen kämpft um jeden Punkt, um den Klassenerhalt zu erreichen. Genau diesen einen Punkt hat sich der FC Memmingen in dieser Partie erkämpft. Die Begegnung endete torlos 0:0. Foto: TSG

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen