In kurzer Zeit einen großartigen Klang kreiert

Lesedauer: 4 Min
 Die Musiker sind in der Region bekannt: Der Hornist in der Mitte ist Benedict Schultheiss aus Achstetten, er dirigiert aktuell
Die Musiker sind in der Region bekannt: Der Hornist in der Mitte ist Benedict Schultheiss aus Achstetten, er dirigiert aktuell die Concert Band der Uni Hohenheim. Ganz hinten sind die Laupheimer Schlagzeugerinnen Jessica Porter und Heike Braiger zu sehen. (Foto: privat)
Schwäbische Zeitung

Wichtiger Hinweis der Redaktion: Diese Veranstaltung hat vor der Verschärfung der Corona-Krise stattgefunden, als noch keine Versammlungs- und Kontaktverbote bestanden.

Ein sinfonisches Blasorchester ist schon etwas Besonderes. 60 Musiker, alle Register voll besetzt. Da kommt ein einzigartiger Sound zustande. Markus Hein hat diesen als Gastdirigent mit dem Projektorchester „Südwind“ in kürzester Zeit geschaffen. Der aus Aschaffenburg stammende und an der Münchner Musikhochschule unterrichtende Dirigent, studierte mit dem Orchester ein anspruchsvolles Konzertprogramm ein. Viel Applaus gab es dafür Anfang März im Kursaal in Bad Wurzach.

Coronavirus wirkt sich auf Besucherzahlen aus

Dass der Saal im Bad Buchauer Kurzentrum am Vorabend wesentlich mehr Zuhörer hätte aufnehmen können, dürfte dem Coronavirus zuzuschreiben sein. Groß war die Verunsicherung im Südwind-Organisationsteam: Soll man die Konzerte durchführen? Oder absagen?

Informationen wurden eingeholt, bei Ämtern und den Konzerthäusern. Schließlich entschieden sich die Verantwortlichen für die Durchführung. Einige Monate vorher waren bereits die Noten verteilt worden, jeder hatte seinen Part zu üben. Bei den Holzbläsern schnelle Läufe in zum Teil schwindelerregender Höhe. In einer Vorabprobe und einem Intensiv-Wochenende führte der Dirigent die Stimmen zusammen. Registerproben wurden durchgeführt, die von den Registerführern selbst geleitet wurden. Die Holzregisterprobe mit Flöten, Oboen und Klarinetten übernahm Südwind-Gründungsmitglied Ludwig Kibler, derzeit Leiter des Ochsenhausener Kammerorchesters – „Wahnsinn“, kommentierten mehrere Holzbläser, „was Ludwig Kibler innerhalb kürzester Zeit aus den Bläsern herausholt“.

Eröffnung mit „Candide“

Das Blasorchester Südwind eröffnete mit der Ouvertüre zu „Candide“ von Leonard Bernstein. Dass dieser „Gassenhauer“ Spaß macht, war nicht zu überhören. Eher düster begann das Werk „Rites“ (Rituale) von Jean Absil, in dem zuerst schöne Pikkolo-Flöten, dann viele Farben zu hören waren. Der noch junge Markus Hein leitete das Orchester feinnervig und unaufgeregt in seiner Gestik.

Immer wieder berührend sind die Werke von Percy Grainger, der Anfang des 20. Jahrhunderts englische Volkslieder auf einem der damals neuen Edison-Phonographen festhielt, um sie 30 Jahre später in Noten zu fixieren. So erklangen wohltuend und großartig orchestriert ein Seemannslied, die Tragödie „Ein Geizkragen und sein Sohn“, die Wilderer im Rufford-Gebiet, die frohe Heimkehr eines Seemanns und mehr.

Um Licht geht es in der „Symphonie No. 2“ des zeitgenössischen Komponisten Frank Ticheli. Sternschnuppen und Irrlichter zu Beginn – Sonne, Mond und Sterne – ein herausforderndes Stück, und zwar für die Musiker wie für das Publikum. Nicht so spektakulär, aber wunderschön sind die von Alfred Reed 1972 komponierten „Armenian Dances“. Südwind gab den ersten Teil davon als Abschluss eines gelungenen Konzertes zum Besten. Viel Applaus gab es für das Orchester und einen herzlichen Applaus der Orchestermitglieder für Dirigent Markus Hein. Schade, dass dessen Eltern schon vor dem Wurzacher Konzert die vierstündige Rückreise nach Aschaffenburg antreten mussten.

Wichtiger Hinweis der Redaktion: Diese Veranstaltung hat vor der Verschärfung der Corona-Krise stattgefunden, als noch keine Versammlungs- und Kontaktverbote bestanden.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen