„Ganz einfach“: Unterschwarzacher Unternehmer stellt Plan für die Energiewende vor

 So sieht Siegfried Neffs Plan aus: Auf überdachten Autobahnen werden Stromleitungen verlegt und PV-Anlagen montiert. Links und
So sieht Siegfried Neffs Plan aus: Auf überdachten Autobahnen werden Stromleitungen verlegt und PV-Anlagen montiert. Links und rechts davon befinden sich PV-Agro-Kulturen und Windkraftanlagen sowie Bäume. (Foto: Grafik: Neff/Gnann)
Stellv. Redaktionsleiter/Redakteur Bad Wurzach

Die Energiewende wird gelingen. Dieser festen Überzeugung ist Siegfried Neff, Unternehmer aus Unterschwarzach. Seine Idee von Energie-Autobahnen hat er bereits fertig erarbeitet.

Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.

Meist gelesen

Ab sofort weitere Menschen in Baden-Württemberg impfberechtigt

Ab sofort können sich zahlreiche weitere Gruppen im Alter von 18 bis einschließlich 64 Jahren in Baden-Württemberg für einen Impftermin mit dem Impfstoff von AstraZeneca anmelden - zusätzlich zu den bisher schon Impfberechtigten. Das hat das Gesundheitsministerium am Freitag in einer Pressemeldung mitgeteilt.

Zu den neuen Impfberechtigten zählen etwa Menschen mit bestimmten Erkrankungen, Menschen, die enge Kontaktpersonen einer Schwangeren oder bestimmter zu Hause gepflegter Personen sind.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Corona-Soforthilfe

Corona-Newsblog: Bundestag beschließt weitere Hilfen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.800 (314.625 Gesamt - ca. 294.700 Genesene - 8.042 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.042 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 48,8 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.400 (2.424.

Mehr Themen