Firmbewerber trafen sich in Arnach

Lesedauer: 3 Min
Über dem Zusammensein unter Leitung von Pastoralreferent Raimund Miller stand ein Regenbogen.
Über dem Zusammensein unter Leitung von Pastoralreferent Raimund Miller stand ein Regenbogen. (Foto: Jugendchor)
Schwäbische Zeitung

Am 12. Juli wäre für den Schuljahrgang 2019/2020 Firmung gewesen. Doch dann kam alles für alle anders.

Während ein Teil der jungen Menschen Ende des Winters noch ihre inhaltliche Vorbereitung darauf hatte, konnte der andere Teil der Jugendlichen das zu Beginn des Frühjahrs schon nicht mehr tun.

Um so wichtiger war es deshalb, so berichtet die Seelsorgeeinheit, gerade die zuletzt Genannten einzuladen. Unter dem Motto „Zusammen Sitzen und zusammen Sein. - Glauben, Musik hören und vielleicht auch machen, Gedanken äußern und austauschen“ kamen sie in Arnach zusammen.

Das Schöne sei dabei gewesen, dass viele der Jugendlichen kommen konnten und dass es das Wetter erlaubte, das Motto umzusetzen: Am Abend des 24. Juli, auf dem Dorfplatz von Arnach; mit St. Ulrich im Hintergrund; mit Wasser aus dem Brunnen und Feuer aus der Schale; mit dem Boden als tragendem Grund und einem Regenbogen als Gottes Zeichen der Nähe am Himmel. Für den musikalischen Rahmen sorgte ein Teil des Jugendchors von St. Verena, unter der Leitung von Bernadette Vogt. Zudem brachte Pastoralreferent Raimund Miller seine Gitarre mit. Es erklang das Lied „Zu Dir“ von LEA sowie der Psalm 23 neu vertextet.

Nach einer guten Stunde gingen laut Mitteilung alle froh gestimmt und gesegnet wieder ihrer Wege; verbunden mit einer Zusage aus dem Psalm: „Weil DU (Gott) bei mir bist, brauche ich keine Angst zu haben.“

Sich auf diese Weise zu treffen, war „eine runde Sache“, schreibt die Seelsorgeeinheit. Wirklich rund ist sie jedoch erst, wenn „alle“ daran teilhaben konnten. Weswegen es für die andere Hälfte der Firmbewerberinnen ebenfalls so eine Feier geben wird: Anfang August, wenn möglich wieder auf dem Arnacher Dorfplatz.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade