Film: Kleines Mädchen, großes Herz

Lesedauer: 2 Min
Schwäbische Zeitung

Einen Film über ein kleines Mädchen mit großem Herz zeigt die Kurseelsorge Bad Wurzach am Freitag, 25. August, um 19.30 Uhr im Kurhotel am Reischberg, Konferenzraum 1 im Erdgeschoss. „Adelheid“ von Alain Gsponer ist eine deutsch-schweizerische Kooproduktiion aus dem Jahr 2015.

Mehr als 100 Minuten erzählt der Film von dem glücklichsten Tage ihrer Kindheit, die Adelheid mit ihrem Großvater, abgeschieden in einer einfachen Holzhütte in den Schweizer Bergen, verbringt. Zusammen mit ihrem Freund Peter, hütet sie Großvaters Ziegen und genießt die Freiheit. Doch die unbeschwerte Zeit endet jäh, als Adelheid von ihrer Tante nach Frankfurt gebracht wird. Dort soll sie – in der Familie des wohlhabenden Herrn Sesemann – eine Spielgefährtin für die im Rollstuhl sitzende Tochter sein und unter der Aufsicht der strengen Gouvernante lesen und schreiben lernen. Obwohl sich die beiden Mädchen bald anfreunden, wird die Sehnsucht nach den geliebten Bergen und dem Großvater immer stärker.

Mit dieser Auslese zeigt die Kurseelsorge eine Neuverfilmung des Kinderbuch-Klassikers von Johanna Spyri; eine zeitlose Geschichte aus dem Jahr 1880, die auch heute noch ihr Publikum bewege und fessele, weil ein kleines Mädchen mit großem Herzen auf charmante Weise zeigt, was Freiheit und Glück wirklich bedeuten, schreibt die Kurseelsorge in ihrer Mitteilung. Der Eintritt ist frei, Spenden unterstützen die Kurseelsorge.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen