Elmar Kretz bereitet Menschen mit Handicap eine große Weihnachtsfreude

Lesedauer: 2 Min
 Der Besuch des Weihnachtszirkusses in Ravensburg war für die Menschen mit Handicap ein tolles Geschenk.
Der Besuch des Weihnachtszirkusses in Ravensburg war für die Menschen mit Handicap ein tolles Geschenk. (Foto: Lebenshilfe Württembergisches Allgäu)
Schwäbische Zeitung

Die Regionalgruppe Bad Wurzach der Lebenshilfe Württembergisches Allgäu hat mit 40 Personen und ihren Betreuern die Nachmittagsvorstellung des Ravensburger Weihnachtszirkus besuchen können. Das großartige Programm habe bei den Akrobatiknummern Gänsehaut, bei den Clowneinlagen herzhaftes Lachen und bei den fesselnden Tierdarbietungen ungläubiges Staunen verursacht, heißt es in der Pressemitteilung. Die edlen Pferde des Zirkusdirektors Elmar Kretz hätten im Einklang immer neue Richtungswechsel vollführt und dann wieder seine direkte Nähe gesucht. Tochter Milena sei gekonnt in die Fußstapfen des Vaters getreten, mit der Ungarischen Post auf zwei Ponys und einer viel beklatschten Kuhdressur. Die ehrenamtlichen Betreuer der Regionalgruppe unter der Leitung von Anita Schmidutz organisierten laut Mitteilung den Fahrdienst und die Betreuung. Elmar Kretz’ habe durch Sponsoring zum wiederholten Male Menschen mit Handicap die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Foto: Lebenshilfe Württembergisches Allgäu

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen