Ein Zeichen des hohen Stellenwerts

Lesedauer: 1 Min
Das ehemalige Jägerhaus in der Memminger Straße.
Das ehemalige Jägerhaus in der Memminger Straße. (Foto: Steffen Lang)
Schwäbische Zeitung

In einer unregelmäßig erscheinenden Serie stellt die „Schwäbische Zeitung“ die Stationen des überarbeiteten Historischen Stadtrundgangs in Bad Wurzach vor. Heute: das Jägerhaus.

Das Gebäude in der Memminger Straße, etwa gegenüber der Grundschule, wurde um 1685 erbaut. Es war das Zuhause des gräflichen Jägers. Er war damit der erste Beamte der neuen Herrschaftslinie Waldburg-Zeil-Wurzach, der ein eigenes Haus erhielt – was doch einiges über den Stellenwert dieses Berufs in der damaligen Zeit aussagt. Das Gebäude wurde zuletzt 1995/96 renoviert und ist heute Sitz des Industrie- und Bürobauunternehmens Kuhn Bau.

Meist gelesen in der Umgebung

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade