Ein kleiner Verein mit großen Projekten

Lesedauer: 5 Min
Dem Vorstandsteam des Handels- und Gewerbeverein sprachen die Mitglieder ihr Vertrauen aus.
Dem Vorstandsteam des Handels- und Gewerbeverein sprachen die Mitglieder ihr Vertrauen aus. (Foto: Christine Hofer-Runst)
Christine Hofer-Runst

Christiane Vincon-Westermayer als Vorsitzende, Werner Binder und Klaus Michelberger als stellvertretende Vorsitzende, Christoph Gschwind als Kassierer und Mario Merk als Schriftführer.

Als Besitzer agieren Friedrich-Torsten Müller und Daniela Amann

Der Ausschuss besteht aus Marco Bucco, Hicham Chebli, Werner Dangel, Manuel Haberer, Alois Jäger, Hermann Reiser, Tobias Vonier und Constantin Wegmann. (cho)

Eine Veränderung im Vorstandsteam, turnusgemäße Wahlen und ein spannender Bericht des Kassierers prägten die Mitgliederversammlung des Handels- und Gewerbevereins Bad Wurzach am Dienstabend im Sitzungssaal von Maria Rosengarten. Zudem stellte Bürgermeisterin Alexandra Scherer und Dezernent Frank Högerle den Mitgliedern die neue Dachmarke von Bad Wurzach vor.

In ihrer Begrüßung blickte die Vorsitzende Christiane Vincon-Westermayer auf eine lebhafte Zeit zurück. Seit der letzten Hauptversammlung fand im Oktober 2018 ein verkaufsoffener Sonntag unter dem Motto „Gesund und aktiv“ statt, an dem sich erstmals die Kurbetriebe beteiligten. Die neu eröffnete Moorbadeabteilung spiegelte sich in einem Stand wider und sorgte für eine hohe Besucherfrequenz. Beim Markt der Berufe im Schulzentrum, der ebenfalls vergangenen Oktober stattfand, wurden Mitglieder des HGV bei der Standvergabe bevorzugt behandelt. Für Vincon-Westermayer sei das ein guter Ansatzpunkt, um Nachwuchsprobleme aktiv anzugehen und mit den Schülern und Eltern im Gespräch zu bleiben. Ein besonderer Höhepunkt im Engagement des Vereins war der Weihnachtsmarkt. Zum zweiten Mal fand dieser auf dem Klosterplatz statt und war, trotz schlechten Wetters, ein wahrer Besuchermagnet. Die Vorsitzende bedankte sich nochmals beim Weihnachtsmarktteam für deren Engagement. Am Fit & Fun Shoppingtag lobte der Verein erstmals eine Gewinnrallye aus. Buchstaben mussten in den einzelnen Geschäften und Ständen gesammelt werden und die örtlichen Banken unterstützten dieses Gewinnspiel mit einer Vielzahl an Preisen.

Kassierer Christoph Gschwind verlas im Anschluss den Kassenbericht für das vergangene Jahr. „Wie sie sehen, sind wir zwar ein kleiner Verein, haben aber sehr hohe Geldbewegungen“, führte er aus. Der Weihnachtsmarkt bescherte der Vereinskasse erneut ein beachtliches Minus, was auch durch die Standgebühren nicht abgefangen werden konnte. Die Kosten des Stadtfestes waren indes beinahe durch die entsprechenden Einnahmen gedeckelt. Die Security müsse auch künftig nicht verstärkt werden, sondern werde durch ehrenamtliche Aufpasser ergänzt. Bezüglich der immer wiederkehrenden Diskussionen, über die Höhe der Standmiete sagte Gschwind: „Wir bieten den Vereinen eine Plattform, um Umsatz zu erzielen“. Trotz aller Einnahmen und einer beachtlichen Zuwendung seitens der Kommune, wies der Jahresabschluss ein Minus aus, was auf Grund der Vereinsrücklagen aber kein Problem darstelle.

Die Kassenprüfer Monika Westermayer und Alexander Rast bescheinigten ihm eine einwandfreie Kassenführung und schlugen die Entlastung vor. Bevor Bürgermeisterin Alexandra Scherer die anschließende Wahl leitete, übernahm sie ebenfalls die Regularien der Vorstandsentlastung, denen die Mitglieder einstimmig zustimmten. In ihren begleitenden Grußworten dankte sie allen Gewerbetreibenden für ihr Engagement und im Besonderen dem Verein für die gute Zusammenarbeit.

Im künftigen Vorstand ergab sich lediglich eine Veränderung. Markus Wäscher trat von seinem Amt als Schriftführer zurück. An seine Stelle tritt künftig Mario Merk. Alle anderen Vorstandsmitglieder stellten sich erneut zur Wahl und wurden in ihren Ämtern jeweils einstimmig bestätigt.

Nach den offiziellen Vereinsregularien stellten Alexandra Scherer und Frank Högerle, den Mitgliedern, die Dachmarke von Bad Wurzach vor. Der Vorstand des HGV sieht es als seine Aufgabe, das Logo umgehend zu integrieren und weiter zu publizieren, jeder Gewerbetreibende soll dabei eingebunden werden, um der Idee von Scherer „Es soll die Stadt fluten“ auch möglichst schnell Taten folgen zu lassen.

Christiane Vincon-Westermayer als Vorsitzende, Werner Binder und Klaus Michelberger als stellvertretende Vorsitzende, Christoph Gschwind als Kassierer und Mario Merk als Schriftführer.

Als Besitzer agieren Friedrich-Torsten Müller und Daniela Amann

Der Ausschuss besteht aus Marco Bucco, Hicham Chebli, Werner Dangel, Manuel Haberer, Alois Jäger, Hermann Reiser, Tobias Vonier und Constantin Wegmann. (cho)

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen