Dietmanns feiert mit Fußballerinnen und Allstars

Lesedauer: 5 Min
Ulrich Gresser

Seinen 40. Geburtstag hat der SV Dietmanns mit zwei Einlagespielen gefeiert. Nach der Premiere der Dietmannser Damenmannschaft, die einer SG mit Hauerz und Bellamont entspringt, taten sich die Altstars des SV Dietmanns allerdings richtig schwer gegen eine sehr junge AH des SV Ellwangen.

Die Ergebnisse waren jedoch an diesem Jubiläumstag für alle zweitrangig. Für die Fußballerinnen des SV Dietmanns, die in der kommenden Saison eine Spielgemeinschaft mit Bellamont und Hauerz im Bezirk Bodensee bilden wird war dieser Auftritt beim Jubiläum einfach ein erster Test.

Jürgen Brauchle, der die Mannschaft gemeinsam mit Alexander Gronmayer und Diana Schlachter seitens des SV Dietmanns betreut, erzählt: „2007 starteten wir mit der ersten Mädchenmannschaft in SG mit Seibranz, seither hatte ich immer im Hinterkopf, irgendwann ein Damenteam zu gründen.“ Leider habe es dann doch noch zwölf Jahre gedauert, bis sich die Möglichkeit dazu auftat, da die Spielerinnenanzahl zu klein gewesen war.

„Seit drei Jahren haben wir nun eine Kooperation bei den B-Juniorinnen mit dem FC Blau-Weiß-Bellamont, der schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich im Damenfußball engagiert ist.“ Diese verlaufe sehr erfolgreich (Meister in der Bezirksklasse und Pokalsieger 2017, Vizemeister und Pokalsieger 2018 und Aufstieg in die Verbandsstaffel). „Die abgelaufene Saison beendeten wir in der Verbandsstaffel als FC Bellamont mit nur einer Saisonniederlage auf Platz eins, und mit der zweiten Mannschaft gelang der Pokalsieg im Bezirk Riß.“

Im Laufe der Saison reifte dann zuerst im Trainerteam mit Daniel Brücher (Bellamont), Jürgen Brauchle und Alexander Gronmeyer (SV Dietmanns), die Idee, dieses junge Team bei den Damen zusammenzuhalten. Nach vielen Gesprächen und dem Okay der drei Vorstände von Dietmanns,Hauerz und Bellamont konnten ab April Fakten geschaffen werden. Gegründet wurde die Mannschaft dann im Juni, und ab der neuen Saison wird die Mannschaft im Bezirk Bodensee als SGM Dietmanns/ Hauerz/ Bellamont an den Start gehen. Das Trainerteam bilden Jürgen Brauchle, Alexander Gronmeyer und Diana Schlachter.

Das Spiel endete 4:1 für die Bellamonterinnen, aber die Dietmannser Mannschaft konnte lange mithalten. Erst gegen Ende setzte sich die die größere Erfahrung durch.

Vom Publikumsansturm ein wenig überrascht wurden die vielen Helfer in Küche und Ausschank, denn trotz Badewetters kamen sehr viele Besucher an diesem Fußballnachmittag zum Dietmannser Vereinsheim.

Alexander Gronmayer fungierte beim Spiel seiner Damen als Stadionsprecher, beim Spiel der Allstars (Spieler aus den drei ersten Jahrzehnten des Vereines) gegen eine sehr junge AH des SV Ellwangen als Schiedsrichter.

Für den Fußballnachwuchs des SV Dietmanns, also jenen Spielerinnen und Spielern, die beim 50-Jährigen des Vereines in zehn Jahren aktiv die Vereinsfarben vertreten werden, war es ebenfalls ein großer Tag, durften sie doch an der Hand der Damen und der Allstars mit einlaufen und auch mit auf das jeweilige Gruppenfoto.

Ein Blick auf das Spielertableau bei Dietmanns ließ das Herz vieler langjähriger Anhänger des Geburtstagskind höher schlagen: Neben Vater und Sohn Pflug, den Berle-Brüdern, den Brauchles und „Peps“ Stehmer sorgte auch Markus Riß – im gesellschaftlichen Leben von Dietmanns als langjähriger Musikvorstand eine feste Größe – mit manch lockerem Spruch für gute Laune nicht nur auf der Ersatzbank der Dietmannser. Und statt drei tatsächlich 30 Minuten spielen durfte oder musste Ersatztorhüter Richard „Fuzzy “ Amann, 70 Jahre alt.s

Und bei Ellwangen? Da schoss der Spieler mit der Nummer Elf, Stefan Kunz, im „richtigen“ Leben Stadtkämmerer von Bad Wurzach, frei nach dem Motto „Flach spielen und hoch gewinnen“ die Dietmannser Altstars mit einem Dreierpack fast alleine ab – Endstand 6:2 für Ellwangen.

Mit einem gemütlichen Feierabendtrunk endete der Jubiläumstag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen