Barockmusik auf dem Gottesberg

Lesedauer: 2 Min

 In der Wallfahrtskirche auf dem Bad Wurzacher Gottesberg veranstaltet Nothilfe e.V. am 21. Oktober ein Benefizkonzert mit dem
In der Wallfahrtskirche auf dem Bad Wurzacher Gottesberg veranstaltet Nothilfe e.V. am 21. Oktober ein Benefizkonzert mit dem Münchner Flötentrio. (Foto: Veranstalter)
Schwäbische Zeitung

Eintrittskarten zu 15 Euro (Schüler/Studenten zehn Euro) können über das – auch am Konzerttag geschaltete – Karten- und Infotelefon unter 0160 / 98224024 oder per E-Mail an info@ nothilfe-verein.de bestellt werden. Restkarten werden an der Konzertkasse ab 15 Uhr verkauft.

Auf Einladung des Vereins Nothilfe und unter der Schirmherrschaft von Superior P. Eugen Kloos konzertiert am Sonntag, 21. Oktober, um 16 Uhr in der Wallfahrtskirche auf dem Bad Wurzacher Gottesberg das Münchener Flötentrio. Auf dem Programm der Querflötisten Elisabeth Weinzierl und Edmund Wächter, die Eva Schieferstein an der Orgel begleitet, stehen Werke von Vivaldi, Telemann, Bach, Mozart und Gluck.

Seit ihrer Studienzeit konzertieren Weinzierl und Wächter laut Ankündigung regelmäßig mit Pianistin und Cembalistin Schieferstein im Münchener Flötentrio. Das Repertoire reicht von barocken Triosonaten über Werke der Klassik und Romantik, darunter mitreißende Salonpiècen, bis zu zeitgenössichen Kompositionen, die dem Ensemble gewidmet sind.

Weinzierl ist Dozentin für Flöte an der Münchner Hochschule für Musik und Theater, Edmund Wächter unterrichtet Flöte an der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Wächter ist Vorsitzender der Tonkünstler München sowie Präsidiumsmitglied des Deutschen Tonkünstlerverbandes.

Pianistin Schieferstein stehe für einzigartige Kammermusikprogramme mit durchdachten Konzepten, heißt es weiter in der Ankündigung. Ihre Konzerttätigkeit konzentriere sich auf die Schwerpunkte Neue Musik, Kammermusik und Liedbegleitung. Ihr Studium des Klaviers, der Klavierkammermusik und Liedbegleitung begann sie am Richard-Strauss-Konservatorium in München, dann wechselte sie ans Mozarteum in Salzburg, mittlerweile habe die Pianistin sie als Solistin, Kammermusikerin und Liedbegleiterin zahlreiche Rundfunk- und CD-Aufnahmen eingespielt.

Eintrittskarten zu 15 Euro (Schüler/Studenten zehn Euro) können über das – auch am Konzerttag geschaltete – Karten- und Infotelefon unter 0160 / 98224024 oder per E-Mail an info@ nothilfe-verein.de bestellt werden. Restkarten werden an der Konzertkasse ab 15 Uhr verkauft.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen