Bad Wurzacher Rettungswache öffnet ihre Türen

Lesedauer: 4 Min
 Von 11 bis 16 Uhr ist Tag der offenen Tür
Von 11 bis 16 Uhr ist Tag der offenen Tür (Foto: Steffen Lang)
Schwäbische Zeitung
Stellv. Redaktionsleiter/Redakteur Bad Wurzach

Für mehr als eine halbe Million Euro haben Stadt Bad Wurzach und DRK die Rettungswache an der Dr.-Harry-Wiegand-Straße saniert. Nach monatelanger Umbauarbeit steht nun am Sonntag, 7. April, die Eröffnung an. Dazu gibt es auch einen Tag der offenen Tür und ein Rahmenprogramm von DRK und DLRG.

Beginn ist um 11 Uhr mit einer Einweihungsfeier. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, die neuen Räume zu besichtigen – einschließlich Bewirtung durch DRK und Bauhof.

Begonnen wurde mit den Umbaumaßnahmen 2017 mit dem Bau einer neuen Garage für den Rettungswagen, der aufgrund seiner Größe nicht mehr am alten Platz untergebracht werden konnte. „Durch die Anschaffung des neuen Fahrzeugs, das aufgrund heutiger Normen eine größere Höhe aufweist, hatten wir direkt an der Wache leider keine Unterstellmöglichkeit mehr“, berichtet Alexander Riss, Leiter der Rettungswache.

Ablauf wird optimiert

Im Zuge der Erweiterungsmaßnahmen seien auch die sanitären Anlagen im Bereich der Rettungswache komplett erneuert und an heutige Standards angepasst worden. „Hier haben sich in den vergangenen 30 Jahren sehr viele Regelungen, beispielsweise in den hygienischen Anforderungen geändert“, so Riss. Zudem habe mit der Verlegung der Werkstatt sowie der Lagerräumlichkeiten im Gebäude auch der Ablauf im Rettungswachdienst optimiert werden können.

Von den Erweiterungen und Sanierungen im und um das Gebäude wird auch der städtische Bauhof profitieren. So wurde an die Rettungswachgarage eine Überdachung als Unterstellmöglichkeit für Bauhofgeräte angebaut und ein Fahrzeugwaschplatz mit getrenntem Schmutzfang eingerichtet. Durch eine Anbindung der Heizung der Rettungswache an das Heizsystem des Bauhofs wird außerdem die Wartung sowie die Steuerung der Heizanlagen optimiert, was mittelfristig zu einer Reduzierung von Kosten und Wartungsaufwand führen soll.

Gemeinsame Segnung

Die Räumlichkeiten können Besucher und Interessierte am Sonntag, 7. April, ab 11 Uhr im Rahmen einer Einweihungsfeier sowie dem sich anschließenden Tag der offenen Tür bis 16 Uhr begutachten. Die Segnung werden Diakon Berndt Rosenthal (katholische Kirchengemeinde) und Dekan Friedrich Langsam als Vertreter der evangelischen Kirchengemeinde gemeinsam vornehmen.

Gleichzeitig besteht die Möglichkeit zur Besichtigung der DLRG-Räume und Teilen des Bauhofs, der sich unter anderem mit einem Kinderbastelprogramm (Holzkreisel, Vogelhäuser) am Aktionstag beteiligt. Der DRK-Ortsverein und der Bauhof übernehmen die Bewirtung vor Ort mit Getränken, Steaks/Wurst sowie Kaffee und Kuchen. Das Jugendrotkreuz bietet ein Kuscheltierkrankenhaus sowie Kinderschminken an.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen